Literatur

Oliver Pötsch – Der Spielmann (Faustus-Serie 1)

Die Geschichte des Johann Georg Faustus „Homo Deus est“ (Der Mensch ist Gott) und „Die Menschen sind so dumm wie die Schweine, weil Ihnen Kirche und Obrigkeit das Wissen verwehren“. Oliver Pötschs Faust-Version ist tatsächlich eine zutiefst beeindruckende...

mehr lesen

N.K. Jemisin – Zerrissene Erde

Mit ‚Zerrissene Erde‘ ist N.K. Jemisin ein brillantes Werk gelungen, dessen Auszeichnung mit dem Hugo Award auch meine vollste Zustimmung findet. Außergewöhnlich mit sehr individueller Sprache und einem frechen Inhalt. Jemisins Welt ist eine nach...

mehr lesen

John Katzenbach – Die Grausamen

Auch aus Katzenbach 13. Buch spricht der Meister. Lässig schlendert er dabei durch den fast undurchdringlichen, über Jahrzehnte gewachsenen Dschungel, amerikanischer Polizeiarbeit. Akribisch und schonungslos arbeitet er sich durch ein Netz von Lügen und...

mehr lesen

Stefan Ulrich – In Schönheit sterben

Was ist Schönheit und wie hoch ist der Preis, den ‚Mensch‘ bereit ist, für Schönheit zu zahlen? Stefan Ulrich geht diesen Fragen in gewohnt kulinarischer, toskanisch betäubender Kulisse nach. Dr. Robert Lichtenwald, renommierter Münchener Strafverteidiger,...

mehr lesen

Gilly Macmillan – Toter Himmel

Gänsehaut pur! Gilly Macmillan zaubert ihrer Geschichte, nicht nur durch ihre knisternde, sphärische Kulisse, Besonderheit an. Auch die außergewöhnlichen Blickwinkel, aus de nen sie auf die Abläufe schauen lässt sind meisterhaft. Rachel hat sich gerade...

mehr lesen