Literatur

Joshua Tree – ‚Singularity‘

Foto: privat Eine wirklich intelligente dystopische Vorschau auf das Ende dieses Jahrhunderts bietet Joshua Tree mit ‚Singularity‘. Darin bringt er deutlich zum Ausdruck, dass die technologische Entwicklung in einer solchen Geschwindigkeit stattfinden...

mehr lesen

Liza Grimm ‚Talus – Die Magie des Würfels‘

Foto: Nina Lesznik Liza Grimm hat sich im Lauf der Jahre für mich als Königin der Magie entpuppt. Vielschichtig und mit fundiertem Hintergrundwissen gestaltet sie ihre Werke. Im zweiten Teil von ‚Talus – Die Magie des Würfels‘ nimmt sie uns mit auf eine...

mehr lesen

Wolfgang F. Rothe – Missbrauchte Kirche

Bilder: Archiv Ganz schön mutig! O.K. zugegeben, Wolfgang F. Rothe ist nicht der erste Priester, der versucht, Licht in die spinnenbehafteten, mittelalterlichen Strukturen der röm. Kath, Kirche zu bringen. Doch selbst ich kann durch sein Buch ‚Missbrauchte...

mehr lesen

Eleanor Bardilac – ‚Knochenblumen welken nicht‘

Foto: Daniel Pold Lasst Euch nicht von diesem trivialen Titel irritieren – Beruf kommt von Berufung. In ‚Knochenblumen welken nicht‘ ist Eleanors Bardilac Berufung gewichtig spürbar. Lebendig, kraftvoll und voller Leidenschaft webt Bardilac diesen Roman zu...

mehr lesen

Veit Etzold – ‚Winter des Wahnsinns‘

Klein aber fein! Veit Etzold, doch eher bekannt durch geschmeidig, knallharte Politthriller und seine ‚Cara Vidalis‘-Reihe, betritt mit ‚Winter des Wahnsinns‘ die Fantasy Bühne. Auch diese Bühne beherrscht er grandios. Charles Ward ist Dozent für englische...

mehr lesen

Anne Nørdby – ‚Eis. Kalt. Tot.‘

Bildrechte: Anette Strohmeyer Das ist schon eine besondere Atmosphäre, die Anne Nørdby in ihrem Thriller ‚Eis. Kalt. Tot. Hervorzaubert. Metaphernreiche minus 20 Grad, gepaart mit knallharten, bezaubernden, nordischen Schönheiten, die sich erfolgreich...

mehr lesen

Christian Kraus – ‚Tief wirst Du schlafen‘

Bilder: Archiv „Unser freier Wille ist das Ergebnis einer fortwährenden bewussten Aufarbeitung der Informationen, die auf uns einprasseln.“ Das Thema des Psychothrillers von Christian Kraus ‚Tief wirst du schlafen‘ kreist um die Gretchenfrage der Hypnose –...

mehr lesen

Philip P. Peterson – ‚Universum‘

Bilder: Archiv An alle Physik-Muffel – hier tut sich für Euch die Möglichkeit auf, durch Philip P. Petersons Roman ‚Universum‘ auf extrem spannende Weise Raum und Zeit erklärt zu bekommen. Das Buch ist der Hammer! Raffiniert baut Peterson das...

mehr lesen

Ansgar Thiel – ‚Network‘

Bild: Gudrun de Maddalena/ Archiv Das ist ja schon bezeichnend, dass in letzter Zeit so viele dystopische Zukunftsvisionen erscheinen, die in einer „verfallenen“ Kulisse des Jetzigen Berlins spielen.  Die aktuelle Entwicklung der deutschen ‚Hauptstadt‘...

mehr lesen

Markus Heitz – ‚Die Rückkehr der Zwerge‘

Foto c/o Stefan Freund Das vielfältige Potenzial von Markus Heitz scheint schier unerschöpflich. Es gibt jedoch in der Vielfalt seiner Werke ene Gemeinsamkeit. Alle Werke sind voll Leidenschaft und Energie, die seine Bücher auf besondere Art und Weise...

mehr lesen

Anders Indset – ‘Das infizierte Denken‘

“Wir meinen, wir seien gebildet. Doch letztendlich bilden wir uns das nur ein.“ Anders Indset geht in seinem Buch ‚Das infizierte Denken‘ auf einen harten Kurs gegenüber Gesellschaft, Politik, Bildung Religion und Wissenschaft. Eindrucksvoll stellt er...

mehr lesen

Eva Siegmund – ‚Babylon‘

‚Utopia Gardens‘ der dritte Teil aus Eva Siegmunds dystopischer Trilogie über die nahe zukunft Berlins trägt den Titel ‚Babylon‘ und jetzt geht so richtig die Post ab. Nur noch Kriminelle und eine Handvoll alter Menschen leben im historischen Stadtkern...

mehr lesen

Noah Richter – ‚Die Morgenröte‘

Bilder: Archiv Politik ist ein schmutziges Geschäft! Ok, das weiß mittlerweile so ziemlich jeder. Doch den „worst case“ in dieser aktuellen, digitalisierten, von Corona geplagten und von Naturkatastrophen gezeichneten Welt inszeniert Noah Richter ungeheuer...

mehr lesen

Kai Meyer/Lisanne Surborg – ‚Imperator‘

‚Ordnung ist wieder der Natur, Ordnung ist Diktatur‘ Kai Meyer und Lisanne Sundborg entführen den Leser/die Leserin in ihrem Roman ‚Imperator‘ mitten hinein ins Leben Roms der 60iger Jahre. Liebevoll detailliert schaffen sie eine Kulisse aus verqualmten...

mehr lesen

Inga Rumpf – ‚Darf ich was vorsingen?‘

Ungezwungen, frisch und frei plaudert Inga Rumpf über ihr facettenreiches und nicht immer in hellen Farben leuchtendes Leben. Der Anlass für dieses Buch ist ihr 75. Geburtstag Um sich an die Fülle von Erlebnissen, nicht nur ihres Werdegangs als Musikerin,...

mehr lesen

Ruth Lillegraven – ‚Tiefer Fjord

Eine Dampflok braucht ein wenig, um in Fahrt zu kommen. Ruth Lillegraven treibt diese Lok mit norwegischer Gelassenheit an und erreicht am Ende die absolute Höchstgeschwindigkeit. Die Kulisse ihrer sozialkritischen Geschichte ist die wilde Landschaft...

mehr lesen

Laura Lam – ‚Das ferne Licht der Sterne‘

‚Veränderung ist ein langsamer Prozess, Utopien sind Trugbilder‘. Einen tiefgründigen, facettenreichen und kritischen Ansatz verfolgt Laura Lam in ihrem Buch ‚Das ferne Licht der Sterne‘. In ihrer düsteren Vision enthalten, ist auch der Appell zur Umkehr....

mehr lesen

Eva Siegmund – ‚Gomorrha‘

‚Gomorrha‘ ist die mit Spannung erwartete Fortsetzung von ‚Sodom‘, dem ersten Band der dystopischen Trilogie ‚Utopia Gardens‘ aus der nahen Zukunft Berlins. Gnadenlos brillant schreibt Eva Siegmund ihre düstere Zukunftsvision fort. Ich befürchte,...

mehr lesen

Jérôme Loubry – ‚Der Erlkönig‘

Bild © Ian HANNING/REA/laif ‚Wer reitet so spät durch Nacht und Wind?‘ Leicht macht es Jerome Loubry dem Leser mit der Antwort auf diese Frage Im „Erlkönig“ mit der Antwort auf diese Frage nun wirklich nicht. Loubry taucht dafür tief ein in die Psyche...

mehr lesen

Chris Meyer – Der Blutkünstler

Der ‚Blutkünstler‘ von Chris Meyer schafft es mühelos in meine Thriller-Bestsellerliste. Schnörkellos, nüchtern und mit fundiertem Fachwissen im Bereich Psychopathische Serienverbrecher zaubert Meyer eine Story der ganz besonderen Art und nichts für...

mehr lesen

Veit Etzold – ‚Höllenkind‘

Es bleibt spannend in der Welt von Clara Vidalis, der Thriller-Serie, die Veit Etzold mit besonders schrägen Charakteren ausgestattet hat. Diesmal spielt die Geschichte in Florenz, zwar im Hier und Jetzt, aber unter Einbeziehung der Geschichte der...

mehr lesen

Oliver Pötsch – ‚Das Buch des Totengräbers‘

Oliver Pötschs Bücher sind bekannt und berühmt für exzellent recherchierte historische Kulissen. So ergeht es dem Leser/ der Leserin bei ‚Das Buch des Totengräbers, er oder sie wird verschlungen von einem Wien des Jahres 1893. Oliver Pötsch lässt dabei...

mehr lesen

Jürgen Neff- ‚Blutgrätsche‘

Bildrechte: STUDIOLINE Hamburg Bücher sind wie Wundertüten, manchmal versteckt sich darin ein Juwel. ‚Blutgrätsche‘ von Jürgen Neff ist solch ein seltener Fund, ein literarischer Hochgenuss. Geschmeidig und unkonventionell schmiegt sich Neffs Sprache der...

mehr lesen

Sebastian Fitzek – ‚Der erste letzte Tag‘

Kein Thriller - Absurdes Theater ala Fitzek. Wer hätte gedacht, dass Sebastian Fitzek auch so etwas kann? (Wir schon) Triefend sarkastisch und klischeehaft nimmt er schreiend gemein nicht nur die Urberliner auseinander und die am Prenzelberg zugezogene...

mehr lesen

Gard Sveen – ‚Der schwarze Sommer‘

Als Krimi getarnt ruft Gard Sveen auf beeindruckende Weise in ‚Der schwarze Sommer‘ der Menschheit ins Gedächtnis, welch schreckliches Massaker sich in den beiden Flüchtlingslagern Sabra und Shatila in der Nähe Beiruts 1982 zugetragen hat. Ein befreundeter...

mehr lesen

Ernest Cline – ‚Ready, Player Two‘

Photo-Copyright: Dan Winters Ready Player Two ist eine begeisternde Fortsetzung des ersten bands, die weder im Tempo noch in der wilden Kulisse der 80er Jahre zurücksteht. Nicht nur Lesestoff für „Massive Multiplayers“. Wade Watts hat es geschafft, so...

mehr lesen

Katharina Kramer – ‚Die Sprache des Lichts‘

Bild © Thomas Morgner „Die Sprache des Lichts“ von Katharina Kramer ist ein kraftvolles, leidenschaftliches Werk. Spielerisch verbindet Kramer die überlieferte Geschichte Mitteleuropas gegen Ende des 16. Jahrhunderts mit einer bezaubernden, entrückenden...

mehr lesen

Irene Dorfner – Im Visier der Mächtigen (Fall 37)

So, lasst euch nicht von ‚Fall 37‘ abschrecken, denn, auch ohne die Kenntnis der vorangegangenen Fälle, lässt sich dem Inhalt spielen folgen. Temporeich und humovoll gespickt, garniert Irene Dorfner ihren ereignisreichen Krimi ‚Im Visier der Mächtigen‘....

mehr lesen

Frank Wilmes – »Ein letzter Frühling am Rhein«

Bildrechte © Zorn Fotografie ‚Kriminalroman‘ ist als Bezeichnung des Werkes von Frank Wilms – ‚Ein letzter Frühling am Rhein‘, finde ich, eine mächtige Untertreibung. Es mag den Inhalt treffen, doch Wilms Sprache dominiert die Geschichte. Brillant,...

mehr lesen

Ernest Cline – ‚Ready Player One‘

Photo-Copyright: Dan Winters Was für eine abgefahrene Story! Ernest Cline erzeugt mit „Ready Player One“ zumindest bei mir absolutes Suchtpotential – nur gut, dass es bereits eine Fortsetzung gibt. Wir schreien das Jahr 2040. Amerika ist nach vielen Jahren...

mehr lesen

Veit Etzold – ‚Final Control‘

Da schreibt ein Meister und das tut er nicht nur in Form und Schrift, sondern vor allem auch inhaltlich. Veit Etzold ist bekannt für politisch brisante Themen, die er unverblümt und glasklar recherchiert in seinen Büchern beschreibt. Zwar ist die...

mehr lesen

Michael Peinkofer – `Ork City´

Foto © Helmut Henkensiefken / Piper Verlag Willkommen in Michael Peinkofers bezaubernd anrüchiger Schmuddelwelt von „Ork City“. Orks, Gnome, Zwerge, trolle und wilde Mischungen aus alledem treiben dort ihr Unwesen. Den besonderen Glanz erfährt die...

mehr lesen

Peter Glanninger – ‚Finsterdorf‘

Photo © Jana Glanninger Peter Glanninger 15jährige Berufserfahrungen im Polizeidienst steuern der Geschichte in „Finsterdorf“ einen nicht unerheblichen teil an Seriosität und Professionalität bei. Eine niederösterreichische, sphärische Kulisse begleitet...

mehr lesen

Lisa-Marie Reuter – ‚ Exit this City ‘

Bilder- Sybille Thomé Was für eine Story! In einem erfrischend geschmeidigen Stil entführt uns Lisa-Marie Reuter in Èxit this City´ in die Mitte dieses Jahrtausends. Geschickt stimmungsvoll setzt sie dabei völlig gegensätzliche Kulissen ein. Das verregnet...

mehr lesen

Michael Kraske – ‚Tatworte‘

Bild © Paul Maurer Nach seinem Buch ‚Der Riss‘, welches das politische Ost-West-Gefälle unter die Lupe nahm, rückt Michael Kraske in ‚Tatworte‘ der AfD und ihrem rechtsextremen Umfeld mächtig auf die Pelle und das gnadenlos penibel sowie lückenlos...

mehr lesen

Markus Heitz – ‚Die Meisterin Bd.3, Alte Feinde‘

Es gibt kaum Autoren, die so unterhaltsam geschichtlich lehrreich sind, wie Markus Heitz in seiner Trilogie ‚Die Meisterin‘, die anknüpft an die legende der unsterblichen Geneve. In der Geschichte, die   in und um Leipzig spielt, erfährt der Leser/die...

mehr lesen

Andreas Brandhorst – ‚Die Eskalation‘

Foto: Wolfgang Weßling Angesichts der aktuellen Entwicklung bezüglich Technologie und Neuheiten rund um KI’s trifft Andreas Brandhorst in ’Die Eskalation‘ einen zeitgenössischen Nerv. Und er zeigt einen ungewöhnlichen Blickwinkel auf, der eine...

mehr lesen

Andrew Hunter Murray – ‚The Last Day‘

Bild © Matt Crockett “Ich wusste immer, dass Gott die Völker der Erde in Verdammte und Gerettete unterteilen wollte. Aber sicher hätte niemand erwartet, dass er dabei ein Scheißlineal benutzt.“ Murrays Debüt ‚The Last Day‘ liest sich nicht wirklich wie das...

mehr lesen

S. K. Tremayne – ‚Die Stimme‘

Wirklich nichts für schwache Nerven! Tremayne schafft es in seinem Thriller ’Die Stimme‘ einen geradezu schmerzhaften Spannungsbogen zu weben. Die bizarre Winterkulisse des heutigen Camden-Town, verbunden mit diversen Geschichtsausfügen ins 19....

mehr lesen

Brandon Q. Morris – ‚Die Störung‘

„Die Wissenschaft hat Gott vertrieben, der einzige Ort, an dem er sich noch verstecken könnte, ist die Schöpfung, der Ursprung von allem.“ Eine solche, brillant auf höchstem Niveau, erschaffene Story kann nur aus der Feder eines Fachmanns fließen. Brandon...

mehr lesen

Dirk Laabs – ‚Staatsfeind in Uniform‘

Bilder © Thomas Duffé, Archiv Für den Leser wäre es sicher erleichternd, stünde ‚Roman‘ oder andere Hinweise auf Fiktion unter dem Buchtitel, dem ist aber nicht so. Auch, wenn die Stimmung und Geschehnisse der letzten 30 Jahre eine stark ansteigende...

mehr lesen

Anne Mette Hancock – ‚Leichenblume‘

Bilder Ditta Capion Anne Mette Hancock, der junge, neue Stern am Thriller-Autorenhimmel Skandinaviens - frisch, frech und vor allem nordisch-spannungsgeladen kommt sie daher. Inhaltlich ist der Vergleich mit Stieg Larson durchaus gestattet. Heloise Kaldan...

mehr lesen

Christoph Lode – ‚Das Vermächtnis der Seherin‘

Christoph Lode taucht in ‚Das Vermächtnis der Seherin‘ tief in die Geschichte der jüdischen Religion bis zu ihrem Ursprung ein. Die leidgeprüfte Historie des jüdischen Volkes der letzten Jahrtausende ist zumindest oberflächlich allgemein bekannt. Doch Lode...

mehr lesen

Andreas Brandhorst – ‚Mars Discovery‘

Foto Lutz Weil/Piper Schon Einstein und Hawking  warnten vor  unkontrolliertem Einsatz von künstlicher Intelligenz. In Mars Discovery setzt Andreas Brandhorst auf brillante Weise die Gedanken zur möglichen Weiterentwicklung von KI’s, die aktuell gerade in...

mehr lesen

Ursula K. Le Guin – ‚Erdsee, die erste Trilogie‘

Filigran, sensibel und philosophisch gestaltete Ursula K. Le Guin ihre erste ‚Erdsee-Trilogie‘. Da schreibt eine Meisterin von der ersten bis zur letzten Zeile mit ungezügelter Leidenschaft. Ged alias Sperber kommt aus dem Norden des Inselreichs der Erdsee...

mehr lesen

Anne von Vaszary – ‚Die Schnüfflerin‘

Kraftvoll, raffiniert inszeniert und schwarzhumorig gewürzt kommt Anne von Vaszary mit ihrem großartigen Debüt ‚Die Schnüfflerin‘ daher. Wirklich herausragend sind Anne von Vaszary’s schräge Charaktere, die sie geschickt vor der Berliner Szenerie ihr...

mehr lesen

Eva Siegmund – ‚Sodom‘

Eva Siegmund hat ein waches Auge, mit dem sie die aktuelle Entwicklung Berlins beobachtet und in ihrer bizarren dreiteiligen Thriller-Serie ‚Utopia Gardens‘ fortschreibt, ‚Sodom‘ ist der erste Band. Dystopisch, düster und inmitten der einstigen...

mehr lesen

Matt Ruff – ‚88 Namen‘

Schräg! ‚88 Namen‘ bringt eine geniale Verquickung von VR und Realität. Die Geschichte gibt einen interessanten und tiefgreifenden auf den wachsenden Anteil von Gamern, die im netz eine Plattform finden, um Bedürfnisse zu befriedigen und in Rollen zu...

mehr lesen

Marc Raabe – ‚Die Hornisse‘

Sebastian Fitzek sollte sich ernsthaft Gedanken machen, denn Marc Raabe erweist sich mit diesem brillanten Thriller als ernstzunehmende Konkurrenz. ‚Die Hornisse‘ bietet mit ihren Rückblicken aus dem Jahr des Mauerfalls einen brisanten Einblick auf die...

mehr lesen

Roman Klementovic – ‚Wenn das Licht gefriert‘

Bilder © Rene Kovacs Dicht, in rasantem Tempo und mit maximalen Spannungsboden erzählt Roman Klementovic diesen ungewöhnlichen Thriller mit dem Titel ‚Wenn das Licht gefriert‘. Ganz großes Kino! Intensiv beschreibt er, wie zwiespältig und belastend es ist,...

mehr lesen

Sebastian Fitzek – Der Heimweg

Zitat: „Zum ehelichen Leben gehört auch, die Unlust des Partners zu überwinden. Der Ehemann ist nicht darauf aus, ein Verbrechen zu begehen – manche Männer sind einfach rabiater.“ Bis Ende des letzten Jahrtausends, und das ist nicht besonders lange her,...

mehr lesen

John Dickie – ‚Die Freimaurer‘

Vorweg, für all diejenigen, die sich von diesem großartigen Werk ihre Verschwörungstheorien bezüglich der Freimaurer bestätigen lassen möchten, sie werden enttäuscht sein. Trotz der tief- und weitreichenden Recherche sind seine Ergebnisse ernüchternd und...

mehr lesen

Nell Leyshon – ‚Der Wald‘

Tiefgründig, sensibel, reich an Metaphern und in einer Sprache, die entrückt, als sei sie nicht aus dieser Welt. Der Wald ist ein literarisches Meisterwerk, dass sich liest wie die intensive Betrachtung schöner Kunst, begleitet von der Musik historischer...

mehr lesen

Frank Kodiak – ‚Amissa, Die Verlorenen‘

Andreas Winkelmann alias Frank Kodiak startet mit Amissa eine Reihe, die es in sich hat. Jedenfalls nichts für schwache Nerven. Mit einer interessanten Mischung aus brutaler Gewalt und sensibler Tiefgründigkeit behandelt er ein sehr aktuelles Thema, denn...

mehr lesen

Philip P. Peterson – ‚Vakuum‘

Was für eine Story, einfach genial. Philip P. Petersons ‚Vakuum‘ überzeugt in jeder Hinsicht. Durch sein hintergrundwissen als Ingenieur für zukünftige Trägerraketenkonzepte schafft der Autor ein glaubhaftes Szenario, dass sich durchaus in absehbarer Zeit...

mehr lesen

Stefan Keller – ‚Kölner Totenkarneval‘

Köln, die Stadt mit den fröhlichsten, liebenswertesten und hilfsbereitesten Ureinwohnern in Deutschland. Doch Stefan Keller schreibt in ‚Kölner Totenkarneval‘ nur am Rande über den kölschen Frohsinn, sondern eher über den Filz bei BKA, MAD, KSK und Kripo....

mehr lesen

Emma Rowley – ‚Ein gutes Mädchen‘

Psycho vom Feinsten, Emma Rowley schafft es, das einem beim Lesen die Wände bedrohlich nahe rücken. Finster und bedrückend mit mit angenehmen Gänsehauteffekt. Kates Leben ist nahezu perfekt. Sie lebt mit ihrem Mann Mark und der 16-jährigen Tochter in einem...

mehr lesen

Roman Ehrlich – ‚Malé‘

Ein Blick in die Zukunft der Malediven kann bei den aktuellen Prognosen zur Klimaerwärmung nur dystopisch ausfallen. Auf ein Wunder, das diesen paradiesischen Inselstaat im Indischen Ozean rettet, ist kaum noch zu hoffen. Roman Ehrlichs Blick, den er in...

mehr lesen

Mathias Berg – ‚Der Preis der Rache‘

Was für ein Mega-Debüt hat Mathias Berg mit „Der Preis der Rache“ da aus dem Hut gezaubert hat? Es ist, so hoffe ich, der Anfang einer langen Serie. Das Herzstück, die Hauptfigur ‚Lupe‘, ist wirklich einer der genialsten Charaktere, die mir bisher in...

mehr lesen

Roman Klementovic – ‚Verspielt‘

Bilder: GMEINER Auch das feine Wien hat seine Schmuddelecken. In Roman Klementovic’s Thriller ‚Verspielt‘ bieten diese eine ausgezeichnete Kulisse für seine sphärische, spannungsgeladene Story. Wien in der Vorweihnachtszeit. Martin Finck, 35 Jahre alt, ist...

mehr lesen

Thariot – ‚Exodus 9414, Der dunkelste Tag‘

Der zweite und abschließende Band zu Exodus mit dem Untertitel ‚Der dunkelste Tag‘ schmiegt sich nahtlos an den ersten Band an und fasziniert ebenso. Die auf drei Besatzungsmitglieder und etwas über 100 treu ergebener Drohnen geschrumpfte Besatzung der USS...

mehr lesen

Thariot – ‚Exodus 2727, Die letzte Arche‘

Genial! Nüchtern, spannungsgeladen, exzellent und geschmeidig im Aufbau. Exodus 2727 ist ein in jeder Hinsicht überzeugender erster Band und macht geradezu süchtig auf das abschließende zweite Buch mit dem Titel Exodus 9414, das gerade erschienen ist....

mehr lesen

Jo Nesbø – ‚Ihr Königreich‘

© Stian Broch Jo Nesbø, Herr und Gebieter über Drama und Tragödie, beweist in ‚Ihr Königreich‘ mal wieder beeindruckend, dass er die Feder immer noch meisterhaft schwingt. Er zaubert eine fast biblisch anmutende Geschichte, die des Bruderpaares Kain und...

mehr lesen

Thomas Finn – ‚Bermuda‘

Dies ist mit Abstand der anspruchsvollste Horrorthriller, den ich bisher gelesen habe. Temporeich und dicht in der Struktur vor den Kulissen alter Mayastätten jagt Thomas Finn uns in ‚Bermuda‘ durch Ereignisse junger und alter Historien. Ganz große...

mehr lesen

Zak Dychtwald – ‚Young China’

„Wie eine neue Generation ihr Land und die ganze Welt verändert“ Die Chinesen waren lange Zeit für den Mitteleuropäer ein Buch mit sieben Siegeln. Sie lebten zurückgezogen in ihrem riesigen Land in ihrem Maoismus und die Informationen über China waren...

mehr lesen

Christoph Dittert – Fallender Stern

Die ungewöhnliche Marriage von Jugendbuch-Autor (Die drei?) und Sciencefiction-Schriftsteller (Perry Rhodan) ist Christoph Ditterts Werk ‚Fallender Stern‘ durchaus anzumerken, verleiht dem Buch aber auch einen sehr charmanten und vor allem einen...

mehr lesen

Danny Tobey – Das Gottesspiel

Es ist ein allumfassendes, zeitgenössisches und philosophisches Werk, das Danny Tobey mit „Das Gottesspiel“ den Insassen des World Wide Webs hier widmet. ‚Wir haben aus Versehen das größte Gehirn der Welt gebaut und vergessen, ihm ein Gewissen zu geben.‘...

mehr lesen

Nalini Singh – ‚Im grausamen Licht der Sonne‘

Neuseeland steht schon lange auf der Liste der Länder, die ich besuchen möchte. Nalini Singhs ‚Im grausamen Licht der Sonne‘ verstärkt auf jeden Fall diesen Drang, dort hinzureisen. Singh beschreibt Land und Leute, den Zusammenhalt der Maoris und eine...

mehr lesen

Matthias P. Gilbert – ‚Tödliche Hetze‘

Bilder priv. Gmeiner Verlag Die Morde an Walter Lübcke und Michelle Kiesewetter, den Einfluss der AfD auf die rechtsextreme Szene, die Profilierungsversuche aller Parteien bei Anschlägen jeglicher Couleur formt Matthias P. Gilbert in ‚Tödlicher Hetze‘ zu...

mehr lesen

Camilla Bruce – ‚ Pepper-Man’

© Lene J. Løkkhaug Was für ein einzigartiges Debüt! Kraftvoll in der Form und ungeheuer sensibel im Umgang mit den Inhalten. Ich bin froh, dass uns Camilla Bruce ihren ‚Pepper-Man‘ nicht vorenthalten hat, den er war für den Papierkorb vorgesehen – kaum zu...

mehr lesen

Stephan Baxter – ‚artefakt (Sternenpforte)‘

(Bilder - Stephan Baxter mit Terry Pratchet) Stephan Baxter ist Science-Fiction auf allerhöchstem Niveau. Er lässt vorhandene Weltraum-Technologien weiterentwickeln, spinnt die aktuellen Erdbedrohungen aus Politik und Umwelt in eine ferne Zukunft,...

mehr lesen

Dean Koontz – ‚Die Augen der Finsternis‘

„Hat dieser Thriller den Ausbruch des Coronavirus vorausgesehen?“ Zugegeben, die letzten Kapitel des Buches weisen erstaunlich viele Parallelen zu unserer aktuellen Corona-Krise auf. Doch es setzt wohl ein gehöriges Maß an Verschwörungstheorie voraus, zu...

mehr lesen

Karine Tuil – Menschliche Dinge

Bilder © JF Paga Ein beeindruckendes Werk, das bereits in Frankreich hochdekoriert wurde. Karine Tuil verschafft uns in ihrem Buch tiefgründige und detaillierte Eindrücke darüber, wie sich die gravierende Veränderung der Frauen- und Männerrolle auf die...

mehr lesen

Bernard Minier – ‚Schwestern im Tod‘

Bernard Minier untermauert mit „Schwestern im Tod“ mal wieder eindrucksvoll seine hervorgehobene Stellung im Olymp der Literatur. Er ist ein Meister der Kulisse. Grautöne und Pastellfarben schmücken stimmungsvoll das verzwackte Geschehen dieser Geschichte....

mehr lesen

Sebastian Thiel – Revolution und Kaviar

Sebastian Thiel hat mit ‘Revolution und Kaviar‘ auf gekonnt charmante Weise bekannte Episoden aus Friedrich Engels Leben zu dieser spannenden und illustren Geschichte zusammen gezaubert. Er formt Engels, trotz seiner Bipolarität zwischen seinem eigenen...

mehr lesen

Andy Neumann – „X / Zehn“

Bild © Axel Hausberg, www.axelphoto.de Zeitgenössisch, professionell und mit einem ungewöhnlichen Spannungsbogen beginnt Andy Neumann mit seinem Thriller „X“ eine, o denke ich, aussichtsreiche Perspektive auf Erfolg als Autor. Seine Brötchen verdient Andy...

mehr lesen

Lotte & Søren Hammer – ‚Todeshafen‘

Die nordischen Krimis sind doch immer wieder für eine Überraschung gut und dieser Hammer-Krimi ist eine sehr angenehme Überraschung. Temporeich und doch mit gelassener Präzision gestalten Lotte & Søren Hammer ihre Geschichte um die internationale...

mehr lesen

Uwe Wilhelm – ‚Die Frau mit den zwei Gesichtern‘

‚Nachdem die Bundeswehr Frauen zum Dienst an der Waffe zugelassen hatte, blieb als Männerschutzverein nur noch der Vatikan, die Müllabfuhr und der Wedding.‘ Wer ein Buch mit dem Titel ‚Die Frau mit den zwei Gesichtern‘ in die Hand nimmt und auf dem Cover...

mehr lesen

Matthias Horx – ‚Die Zukunft nach Corona‘

Eine in jeder Hinsicht befreiende Lektüre, die federleicht daherkommt und uns mitten in der Pandemie ein gehöriges Maß an Angst nimmt und Perspektiven aufzeigt. Matthias Horx ist Zukunftsforscher und zeigt uns anhand von Modellen, wie wir eine Zukunft nach...

mehr lesen

Christoph Heiden – ‘Zurück im Zorn’

Fotos: © Take a Pic[k] Sphärisch einfühlsam und reich an Metaphern kommt Christoph Heidens Thriller-Debüt daher. Sowohl inhaltlich als auch strukturell gibt es da gar nichts zu mäkeln Und inhaltlich weiß er wahrlich zu begeistern. Das Brandenburger Volk...

mehr lesen