Credits: Frank Peter

ERIK COHEN eröffnet sein kommendes Studioalbum mit einer direkt ins Ohr springenden und dabei herrlich dreckigen Rock’n’Roll-Hymne: „Gelsenkirchener Barock“.

Der Song dreht sich tief ins Rocker-Herz und zeigt sich über einen cool-rockigen Punkansatz und eine Kelle Straßen-Soul durchaus inspiriert von Bands wie u.a. Social Distortion. Und vermittelt schnell das Gefühl, dass dieser auch in deutscher Sprache ziemlich gut und flüssig „funktioniert“. Ein bauchiger Song von absoluten Rockliebhabern für Rockliebhaber, der Lust auf mehr macht. Glücklicherweise gibt es spätestens am 31.03.2023 einen ordentlichen Nachschlag, wenn der sympathische und musikalisch eigenwillige Kieler mit „True Blue“ (RYL NKR Recordings / Rough Trade) seinen mittlerweile fünften Langspieler kredenzt, den es u.a. HIER in unterschiedlichen Varianten zu bestellen gibt. Die transparente Vinyl-Version ist Shop- und Tour-exklusiv und auf 300 Exemplare limitiert. Die frisch veröffentlichten und mit dem Album verknüpften Tourdaten lesen sich wie folgt:

ERIK COHEN – TRUE BLUE TOUR 2023 

28.04. – Kiel, Die Pumpe

07.09. – Frankfurt, Nachtleben

08.09. – München, Backstage Halle

09.09. – Leipzig, Naumanns (Felsenkeller)

29.09. – Hannover, Béi Chéz Heinz

30.09. – Berlin, Cassiopeia

27.10. – Münster, Sputnik Café

28.10. – Köln, Gebäude 9

09.12. – Hamburg, Logo

Tickets: www.eventim.de/erik-cohen

https://www.facebook.com/erikcohenofficial/