Foto: Lugdivine Unfer

„Shamanic Lullaby“ ist die vierte und letzte Single von PTOLEMEA vor der Veröffentlichung ihres neuen Albums „Balanced Darkness“ am 21. Januar. „Shamanic Lullaby“ ist eine spirituelle Zeremonie, die den Zuhörer einlädt, sich mit Zuversicht in eine düstere Atmosphäre zu begeben. Die Stimme von Sängerin Priscila da Costa liegt im Fokus und ertönt im Einklang mit den im Rhythmus unseres Herzens pulsierenden Klangfrequenzen. Durch das entstehende Energiefeld kann sich eine gewisse Heilkraft manifestieren. „Shamanic Lullaby“ wurde von Charel Stoltz (Holz Sound, Luxemburg) gemischt, von Jon Tornblom von Transparent Mastering (CA) gemastert und von Priscila Da Costa geschrieben. Das Video wurde von Liv Weiss in Berdorf, dem Herzen des Müllerthals in Luxemburg gedreht. Die zentrale Szene des Videos spielt in einer Höhle: Die Luft ist der Verbündete der Schamanin in einem vollständigen heiligen Ritual, das sich aus der Schaffung des magischen Kreises, aus Beschwörungen, der Verwendung von Kräutern, Weihrauch und anderen Steinen oder heiligen Gegenständen zusammensetzt. In der Schlussszene mögen manche denken, die Schamanin sei besessen , aber sie sieht einfach klar und erreicht den Zustand der Levitation. HIER kann Mensch sich das Video ansehen. Priscila erklärt: „Weiße Magie ist eine Kunst. Die Kunst, positive Ergebnisse anzuziehen und jede Situation zu unseren Gunsten zu verändern. Mit ‚Shamanic Lullaby‘ möchte ich diese Kunst mit meiner Gemeinschaft teilen, denn dies ist ein sehr intimer Teil meines Lebens, der auch Teil meines musikalischen Universums wurde.” Im Einklang mit den drei vorangegangenen Singles – „Inspiration“ steht für das Element Erde, „Fado“ für das Element Feuer und „Balanced Darkness“ für das Element Wasser – steht „Shamanic Lullaby“ für das Element Luft und wird ebenfalls auf dem Debütalbum von Ptolemea zu finden sein, das am 21. Januar erscheint und mit einer Release Show in der Rockhal in Luxemburg gebührend gefeiert wird. Mit PTOLEMEA nimmt uns die Sängerin und Musikerin Priscila Da Costa mit auf ein klangliches, visuelles und spirituelles Abenteuer. Mit der Entstehung ihrer Musik entwickelt sich PTOLEMEA mehr und mehr zu einem alternativen und experimentellen Stil, der definitiv im Pagan Rock / Dark Folk anzusiedeln ist. Diese Identität ist einzigartig und wird durch die mystische und fesselnde Stimme von Priscila noch verstärkt. Der Name Ptolemea ist nicht unbedeutend. Er ist inspiriert von dem Astronomen und Astrologen Claudius Ptolemeus, der die Harmonie – oder die Musik der Sphären – studierte. Diese Theorie beruht auf der Vorstellung, dass das Universum von harmonischen Zahlenverhältnissen beherrscht wird, die Abstände zwischen den Planeten entsprechen musikalischen Intervallen. Für die Sängerin ist die Ausdehnung des Universums mit der Ausdehnung aller lebenden Seelen verbunden. Sie wählte diesen Namen in dem Wunsch, die wichtigsten Schritte ihrer musikalischen und spirituellen Reise zu teilen, die ihre Identität als Künstlerin definiert. Auch die Natur ist heilig und ein integraler Bestandteil ihres Ansatzes. Der Zauber dieses Projekts liegt in der Tatsache, dass seine fesselnde Musik aus der Verbindung entsteht, die die aufstrebende Künstlerin mit dem Kosmos erlebt. Mit ihrer Band entwickelt Priscila Da Costa eine innovative Klangsignatur, die es ihr ermöglicht, dem, was tief in ihrer Seele schwingt, Leben einzuhauchen. Die Energie dieses Klangs und ihrer Stimme berührt sowohl das Publikum als auch die Fachleute, und es ist die Bühne, auf der Ptolemea sich wirklich offenbart!

https://www.facebook.com/ptolemeaofficial

www.ptolemea.com