DELAIN schlagen mit neuer Besetzung das nächste Kapitel der Band-Geschichte auf und haben ihre massive Stärke bereits mit der kürzlich erschienenen Single The Quest and The Curse unter Beweis gestellt. Angetrieben durch weltweit positive Resonanzen steht die millionenfach gestreamte Band nun endlich mit ihrem, mit Spannung erwarteten, nächsten Studioalbum in den Startlöchern: Dark Waters erscheint am 10. Februar 2023 über Napalm Records. Dark Waters steht für einen aufregenden Neustart und sicheren Hafen gleichermaßen und besticht zweifelsohne durch die einmalige Handschrift von Keyboarder, Gründer und Hauptsongwriter Martijn Westerholt, für die DELAIN geliebt und geschätzt werden. Die Hörer erwartet eine klangliche Achterbahnfahrt aus eingängigen Melodien und explosiven Elementen – von Pop über Filmmusik bis hin zu natürlich rasantem Metal. Die Tracklist setzt die fantastische Stimme der neuen Sängerin Diana Leah eindrucksvoll in Szene, die ihr unglaubliches Talent sowie musikalische Raffinesse heute in Form der brandneuen Single “Beneath” demonstriert. Unterstützt wird dieses Abenteuer von Gastsänger Paolo Ribaldini, der den Track als ultimative Hymne unterstreicht. Das begleitende, fesselnde Musikvideo entführt den Hörer in eine düstere Unterwelt, während sich moderne Synthie-Melodien mit eingängigen Klassik-Passagen und bedrohlichen Riffs vermischen. Martijn Westerholt über “Beneath”: “‘Beneath’ sendet nicht nur die perfekte Botschaft mit Blick auf das Album, sondern auch für DELAIN als Ganzes. Es vereint nahezu alle typischen DELAIN-Trademarks, die sich auf der gesamten Platte wiederfinden.“ Schau das offizielle Musikvideo zu “Beneath” HIER: https://www.youtube.com/watch?v=5P5rgMFXvbM

Neben Martijn Westerholt stehen der frühere Gitarrist Ronald Landa sowie Schlagzeuger Sander Zoer für die Kontinuität von DELAIN, während die neuen Mitglieder – Diana Leah und Bassist Ludovico Cioffi – den Sound der Band weiterentwickeln. Tracks wie das bereits erschienene The Quest and The Curse oder “The Cold” (letzteres mit einem echten, epischen Chor), locken mit einem bombastischen Sound, der gekonnt orchestrale Melodien, epische Heavy-Riffs und großartige Gesangsleistungen kombiniert. DELAIN schaffen es auf unverkennbare Weise, ihren charakteristischen Sound nie aus den Augen zu verlieren, was sie zu einer Konstante macht, für die Stillstand jedoch ein Fremdwort ist. Der vom Pop beeinflusste Eröffnungstrack „Hideaway Paradise“ steht für genau dieses Credo und kreiert zusammen mit von Metal geprägter Gitarrenarbeit ein traumhaftes Gefühl, während das balladeske, düstere „Mirror of Night“ (feat. Within Temptation-Gitarrist Ruud Jolie) den Hörer mit eingängigem Klang und Melodie verführt. In „Queen of Shadow“ verschmelzen instrumentale Opulenz, Synthie-Klänge und schwere Gitarren und offerieren genau das, wofür DELAIN seit Gründungstagen bekannt sind. Stimmlich erhält die Nummer Unterstützung durch Gastsänger Paolo Ribaldini. Bei „Tainted Hearts“ stehen Westerholts Keyboard-Arrangements im Mittelpunkt, die die kreativen Wurzeln des Masterminds gekonnt in Szene setzen. „Invictus“ ist nicht weniger als das Opus magnum des Albums – eine eigenständige Rockoper mit schwerem Riffing, Chören und Gesangseinlagen von Diana Leah, Paolo Ribaldini und Marko Hietala (ex-Nightwish), die in einem bombastischen Höhepunkt enden, der keine Wünsche offenlässt. Martijn Westerholt fügt dem hinzu: “Dieses Album fängt alle Elemente ein, für die DELAIN bekannt sind: Unsere unverwechselbaren schweren Gitarrenriffs, massive orchestrale Parts, sowohl Heavy Metal- als auch Pop-Gesang, Rock-Oper-Vibes zusammen mit 80er-Jahre-Synthie-Sounds.  Kurz gesagt, es ist definitiv ein vertraut klingendes DELAIN-Album, das klassische ‘DELAIN-Elemente’ enthält, sich aber auch durch frische Einflüsse weiterentwickelt.” Sichere dir Deine Version von Dark Waters HIER!

DELAIN Live 2023
14.04.23 NL – Tilburg / 013
15.04.23 NL – Haarlem / Patronaat
21.04.23 UK – Manchester / Academy 2
22.04.23 UK – London / O2 Islington Academy
24.04.23 LU – Luxemburg / Rockhal
24.04.23 FR – Paris / Le Trabendo
27.04.23 CH – Zürich / Komplex 457
28.04.23 DE – München / Backstage Halle
29.04.23 DE – Stuttgart / Im Wizemann Club
30.04.23 DE – Berlin / Hole44
02.05.23 DE – Hamburg / Knust
03.05.23 DE – Essen / Turock

DELAIN sind:
Martijn Westerholt – Keyboards
Diana Leah – Geang
Ronald Landa – Gitarre und Backing Vocals
Ludovico Cioffi – Bass und Backing Vocals
Sander Zoer – Schlagzeug

DELAIN online:

https://www.facebook.com/delainmusic

https://www.delain.nl/