Nach „Inspiration“ und „Fado“, den ersten beiden Tracks ihres Debütalbums, präsentiert Priscila Da Costa voller Kraft und Anmut heute ihre neue Single und das passende Musikvideo „Balanced Darkness“. Das gleichnamige Album erscheint am 21. Januar 2023 und wird in Eigenregie veröffentlicht. Anlässlich der Veröffentlichung wird es eine Release Party in der Rockhal in Luxemburg geben, HIER geht’s zum Event auf Facebook. „Balanced Darkness“ zeigt eine tiefe Verbindung zur Natur und zu unserem eigenen Bewusstsein. Das Stück lädt uns ein, einen neuen Blick auf die Welt und auf uns selbst zu werfen und uns auf einen Pfad der Erforschung und Transformation durch PTOLEMEAs mystischen Sound und Visuals zu begeben. Die Melodie zieht uns in die Tiefen des Ozeans und die Botschaft ist klar: Es ist möglich, ein Gleichgewicht (Balanced) zu finden, indem wir die dunklen Teile (Darkness) unserer Seele willkommen heißen. Der von Priscila Da Costa geschriebene Song wurde von Sacha Hanlet aka Falcon the Producer im Studio „Them Lights“ in der Kulturfabrik (Esch/Alzette, LU) aufgenommen, von Charel Stoltz (Holz Sound) gemischt und von Jon Tornblom von Transparent-Mastering (CA) gemastert. Während die erste Szene des Videos in ihrer luxemburgischen Wahlheimat entstand, wählte Priscila da Costa die einzigartige und traumhafte Landschaft des Cordoama-Strandes in der Nähe von Sagres auf der Iberischen Halbinsel in ihrer Heimat Portugal für die Hauptszenen. Wie in dem Clip, in dem zwei Welten aufeinandertreffen, war dies für die Künstlerin eine Gelegenheit, zu ihren Wurzeln zurückzukehren und zwei Aspekte ihrer Identität zu vereinen. Jeder Kontrast wird hervorgehoben, um das angestrebte Gleichgewicht zu erreichen. HIER kann Mensch sich das Video anschauen: https://www.youtube.com/watch?v=Sjnhtr1up0M

Indem wir unsere dunklen Seiten erforschen, entwickeln wir unsere Widerstandsfähigkeit und unsere Kreativität. Jeder von uns hat Elemente der Dunkelheit und des Lichts in sich. Diese Dualität macht uns zu einer Einheit. Oft konzentrieren wir uns nur auf das Positive und versuchen, das Negative zu vermeiden, zu verdrängen oder abzulehnen, weil unserer Wahrnehmung nach das eine gut und das andere schlecht ist. Aber was wäre, wenn die Dunkelheit gar nicht so schlecht wäre?“ so Priscila da Costa. Im Einklang mit den beiden vorangegangenen Singles, „Inspiration“, die das Element Erde repräsentiert, und „Fado“, die das Element Feuer veranschaulicht, taucht „Balanced Darkness“ in das Element Wasser ein und wird ebenfalls auf dem Debütalbum von Ptolemea zu finden sein.

„Balanced Darkness“ Audio Download HIER.

https://www.facebook.com/ptolemeaofficial

https://ptolemea.com/