Architects (Credits: Ed Mason)

Jetzt haben ARCHITECTS den vierten Vorboten ihres neuen Albums „the classic symptoms of a broken spirit” veröffentlicht, das am 21. Oktober über Epitaph erscheinen wird.  Über den Song “a new moral low ground” setzt die Band ihre Erkundung frischer Soundlandschaften mit Industrial- und elektronischen Einflüssen fort. Der Track beginnt mit stimmungsvollen Synthesizern, bevor er in einem Strudel von Riffs ausbricht, wobei die Refrainzeilen “you cut me close to the bone” mit feinen Harmoniebögen unterlegt sind.  Schaut Euch das dazugehörige Musikvideo unter dem folgenden Link an: ARCHITECTS: „a new moral low ground“ 

the classic symptoms of a broken spirit” wird das 10. Studioalbum der Band und ist Nachfolger des von der Kritik hochgelobten UK-Nummer Eins-Albums “For Those That Wish To Exist” aus dem letzten Jahr, das auch bei uns die Top 3 der Longplay Charts eroberte.  Die Band hatte kaum Zeit, den Erfolg zu feiern, als sie mit dem Schreiben der Songs begann, die das neue Album ausmachen. Produziert wurde die Platte von Dan Searle und Josh Middleton, die mit zusätzlicher Unterstützung von Vocalist Sam Carter in den Deacon’s Middle Farm Studios und ihrem eigenen Hauptquartier, den Electric Studios in Brighton aufgenommen wurde.  Die Band war froh, endlich wieder gemeinsam in einem Raum zu sitzen, nachdem ihr letztes Album aufgrund von COVID-Beschränkungen größtenteils an voneinander getrennten Orten aufgenommen werden musste. Das Ergebnis ist insgesamt “freier, verspielter und spontaner”, erklärt der Schlagzeuger und Songwriter Dan. “Dieses Album fühlt sich lebendiger an, ist aufregender und macht mehr Spaß – es hat diese Energie. Wir wollten, dass es viel industrieller und elektronischer wird”, stimmt Frontmann Sam Carter zu. Schichten elektronischer Industrial-Elemente verleihen dem Album einen Energieschub, der die cineastische Stimmung der 11 Tracks bestimmt. Es gibt mehr als nur eine beiläufige Anspielung auf die Post-Rock-Einflüsse der Band sowie jetzt bekannte Hymnen wie „when we were young“, die unmittelbar Fäuste in die Luft fliegen lassen. Schaut Euch unten auch die Videos zu den vorherigen Singles “deep fake” und der arena-tauglichen Hymne “tear gas” an. Im Januar kommen ARCHITECTS dann endlich auf große Hallentournee in unsere Städte, nachdem sie zuvor im Verbund mit BIFFLY CLYRO die größten Arenen des United Kingdom bespielen!  Der Vorverkauf läuft, Tickets gibt es u.a. HIER!

Die Daten wie folgt:

05.01.2023  Frankfurt – Jahrhunderthalle

06.01.2023  Hamburg – Sporthalle

07.01.2023  Düsseldorf – Mitsubishi Electric Halle

09.01.2023  München – Zenith

10.01.2023  Ludwigsburg, MHP Arena

12.01.2023  Leipzig – Haus Auensee

13.01.2023  Berlin – Columbiahalle

Socials:

https://twitter.com/ArchitectsUK

https://www.facebook.com/architectsuk

https://www.architectsofficial.com/