Credit: Marcus Marino

Die Crossover-Thrasher aus Jacksonville und kürzlich bei MNRK Heavy unter Vertrag genommenen RHYTHM OF FEAR werden am 14. Oktober mit “Fatal Horizons” ihr erstes Full-Length-Album seit fünf Jahren veröffentlichen und haben heute das Cover, die Tracklist, die erste Single samt Video bekannt gegeben. Zudem hat der Vorverkauf begonnen. Banger wie “Dark Energy” und “Ten Theories” wurden schnell zu Underground-Klassikern für eine wachsende Schar von Fans, die sich das 2011er Demo der Band, die Mass Illusion EP (2015) und das Debüt Maze Of Confusion (2016) zugelegt haben. Der Appetit auf mehr wurde mit der Ritual Dementia EP (2019), die “Vortex Of Torment” enthält, und RHYTHM OF FEARs mitreißender Version von “Over And Out”, einem Song aus den frühen Power-Metal-Jahren von Pantera, noch gesteigert. Jetzt will die Band die Herzen aller Metaller erobern, mit “thrashtastischen”, “Fatal Horizons”, dem zweiten Album voller raffinierter Crossover-Granaten. Produziert, und abgemischt von Joey Jones (Royal Thunder, Cloak) mit Sci-Fi/Horror-Artwork von Mario Lopez (Toxik, Skeletal Remains, Evil Invaders), sind die dreizehn Tracks von Fatal Horizons gleichermaßen thematisch vielfältig und zugänglich. Mit der ersten Single des Albums, “Tears Of Ecstasy”, der lose auf Clive Barkers Hellraiser basiert startet die Band ihren Frontalangriff auf die Nackenmuskulatur aller Headbanger. Video: https://www.youtube.com/watch?v=XhINqo5KW2w

Die Band kommentiert: “Als wir die Musik für ‘Tears Of Ecstasy’ schrieben, hatten wir das Gefühl, dass wir einen Song hatten, der uns in eine neue Richtung führte. Wir haben darauf geachtet, nichts zu erzwingen, sondern uns ganz natürlich in die Gesamtstimmung einfließen zu lassen. Als wir das Gefühl hatten, die Songstruktur sei reif für einen Text, ließen wir uns von Hellraiser inspirieren. Wir haben den Geist des Höllenpriesters selbst heraufbeschworen, während wir unsere inneren Cenobiten kanalisiert haben, und haben ein paar Zeilen über Gewalt, Aggression und Verführung geschrieben. Es ist eine kleine Hommage an einen unserer Lieblingsfilme und stellt gleichzeitig die uralte Frage: “Bist du bereit, für das Vergnügen zu sterben? Bist du es?” Unstoppable wird es als CD, LP, Cassette und digital geben. Hier könnt ihr vorbestellen

RHYTHM OF FEAR:
Jay Santiago – vocals
Cody James – guitar
Justin Styron – bass
Logan Miano – drums

Socials:

https://twitter.com/rhythmoffear

https://www.facebook.com/rhythmoffear