Photo by Tom Green

everywhere, everything
Anfang 2020 kam die Musikwelt abrupt zum Stillstand; was für die britischen Post-Hardcore Band Polar aus London das vorzeitige Tourende mit After The BurialSpiritbox und Make Them Suffer, im Zyklus ihres gefeierten Albums »Nova«, aus dem Jahr 2019, bedeutete.
Erfüllt von einem Gefühl der Unsicherheit in einer auf den Kopf gestellten Welt, begannen Polar (Adam Woodford, Fabian Lomas, Gav Thane & Noah See) mit der Arbeit an brandneuem Material, das lyrisch tief in das eigene Dasein eintaucht, während es musikalisch neue und experimentelle Wege beschreitet.
Mit hartem neuen Material bewaffnet und der Veröffentlichung ihrer zweiten Single namens ‘Everywhere, Everything‘, freut sich Polar darauf, nach Jahren des musikalischen und persönlichen Wachstums hinter den Kulissen wieder auf die Bühne zu gehen.

Watch ‘Everywhere, Everything‘ now https://arisingempire.com/everywhereeverything
„Während der Zeiten des Lockdowns und der Isolation von allem, was ich je kannte, fühlte ich eine große Distanz zwischen mir und meinen Freunden wachsen, was ein sehr schwer zu verdauender Prozess war. Beim ablaufen alter Pfade in meiner Umgebung hatte ich ernst Momente der Besinnung und wie groß auch immer die Distanz zwischen jedem von uns, den ich kenne, sein wird, die Erinnerungen und Verbindungen, die wir immer hatten, überwiegt die Zeit.“ – Adam Woodford (Vocals)
Polar sind:
Adam Woodford | Vocals
Fabian Lomas | Gitarre
Gav Thane | Bass
Noah See | Schlagzeug
Folg der Band auf ihren Socials:
https://www.instagram.com/polaruk
https://www.facebook.com/polaruk
https://www.tiktok.com/@polaruk
https://twitter.com/polaruk
https://www.polaruk.co