Foto: Lugdivine Unfer

Priscila Da Costa präsentiert ihre neue Single + Videoclip „Fado“, die sie in ihrer Muttersprache Portugiesisch verfasst hat und die von ihrem Debütalbum stammt, das im Januar 2023 veröffentlicht wird. Weit entfernt vom Image des traditionellen Fado, definiert dieser intensive Titel mit geheimnisvollen Klängen und Bildern mehr und mehr die musikalische Identität von PTOLEMEA. Das portugiesische Wort Fado bedeutet Schicksal oder die Macht, unser eigenes Schicksal zu gestalten. Fado ist in gewisser Weise ein Ritual für die Seele, ein Moment des tiefen Hineinhörens in sich selbst, um zu entdecken, was losgelassen werden muss. Im Video jongliert Priscila mit dem Feuerpoi und überwindet dabei die Angst vor dem Feuer und gewinnt Selbstvertrauen. Die Botschaft ist einfach: Dank seines Durstes nach Lernen, Schaffen und Teilen kann der Mensch seine Ängste überwinden und sich der Essenz seiner Seele nähern, um seine Bestimmung zu erfüllen. Der von Priscila Da Costa geschriebene Song wurde von Sacha Hanlet aka Falcon the Producer im Studio „Them Lights“ in der Kulturfabrik (Esch/Alzette, LU) aufgenommen, von Charel Stoltz (Holz Sound) gemischt und  von Jon Tornblom von Transparent-Mastering (CA) gemastert. Priscila wollte das neue Musikvideo unbedingt in Luxemburg drehen: die Lichter der Stadt in der Ferne, ein aufflammendes Feuer am Rande der Felder… Die ganze Geschichte ist präsent. Die Sonne geht unter, die magische Atmosphäre in den Außenbezirken der Stadt weicht der dunklen Nacht, in der der Mond mit seiner stillen Kraft herrschen kann. Das Feuer ist lebendig und allgegenwärtig. Das Video zeigt Priscila, wie sie einen Moment mit ihm allein verbringt… im Rhythmus des Fado, zwischen Gesang, Tanz und Meditation. Das Video kann man sich HIER anschauen. PTOLEMEA feiert in diesem Jahr bereits fünfjähriges Bestehen und schreitet auf dem Weg seiner Bestimmung mit einem immer bezaubernderen Pagan-Rock- und Dark-Folk-Sound weiter voran. Mit der neuen Single „Fado“ bestätigt die Künstlerin ihre musikalische Vision. Sie sagt: „Feuer gibt mir Kraft und Offenheit. Es hilft bei der Reinigung und bietet ein Gefühl des Schutzes, das unsere Seele dazu einlädt, ihre Ängste zu überwinden. Ich glaube, dass das Feuer an der Erhebung des Geistes beteiligt ist. Die Kreation von Fado und die Realisierung des Videoclips waren definitiv ein wichtiger Schritt in dieser Erfahrung.“ Wie schon die vorherige Single „Inspiration“, stammt auch „Fado“ vom ersten PTOLEMEA-Album, das Anfang 2023 erscheinen soll.

https://www.facebook.com/ptolemeaofficial

https://ptolemea.com/