Human Abyss ist eine Deathmetal-Band aus Berlin, die mit schweren, treibenden, düsteren Rhythmen und atmosphärischen Melodien den tiefen Schmerz der menschlichen Natur einzufangen sucht. Gegründet im Herbst 2018 verfeinern die fünf Berliner stetig ihre Vision gnadenlos nach vorne peitschender Nackenbrecher die niemanden unberührt lassen. Human Abyss lädt ein auf eine Reise zu den Abgründen des Seins. Die Anatomie der Angst ist Gegenstand der Auseinandersetzung. Der Schrecken, die Ohnmacht, die Dunkelheit, die Verzweiflung werden sichtbar, bekommen Raum zur Entfaltung, zur Transformation, um aus der Starre auszubrechen und die zugrundeliegende Lebenskraft zu offenbaren. Das Debüt Album der Berliner – The Anatomy of Anxiety“ – steht nun mit VÖ Date 29.07.2022 kurz vor der Veröffentlichung! „Shallow Water“ ist die 1. Single aus ihrem neuen Album … und erzählt von der Verzweiflung und Not Hilfe in mitten einer psychischen Krise einzufordern. Sowohl die eigene Ohnmacht also auch die Diskrepanz der verzerrten Wahrnehmung zwischen Soll und Sein, der Erwartung an sich und andere, eröffnet einen Raum wahrhaftigen Schreckens. Sehen und nicht gesehen werden. Im flachen Wasser zu ertrinken, während andere, wie in einer fernen Realität die beste Zeit ihres Lebens feiern. In letzter Konsequenz ist es der lange Schrei nach Hilfe kurz vor dem Ertrinken, der das Blut gefrieren lässt.
Video Premiere „Shallow Water“: https://youtu.be/7vlDtORE2bc

„Shallow Water“ ist nebst Spotify u.a. hier erhältlich: https://humanabyss.bandcamp.com/releases

Als treibende Inspiration dienen, neben zwischenmenschlichen Abgründen auch die Tatsache, dass der Sänger Lynn bei Geburt als intergeschlechtlich identifiziert wurde und seither mit den Konsequenzen schwerer medizinisch ungerechtfertigter Operationen und langjährigen Fehlbehandlungen einen Umgang sucht. Die Verletzung der Persönlichkeitsrechte als auch der körperlichen Integrität eines gesunden Menschen aufgrund ignorierter physischer Realitäten ist auch noch heute trauriger Alltag in Deutschland und offenbart einen, nicht nur für die Betroffenen, grausamen blinden Fleck unserer Gesellschaft. Jeder Mensch hat das Recht auf körperliche Unversehrtheit und Identität. Langjährig als Aktivist tätig in Print, Funk und Fernsehen (u.a. ARD Tagesschau, WDR Quarks, SWR Nachtcafé, Die Zeit, Netflix) fokussiert sich Lynn heute ausschließlich auf die musikalische Verarbeitung dieses fleischgewordenen Albtraums.

Mehr Infos unter:
www.humanabyss.de
https://www.facebook.com/HumanAbyssOfficial/