Die deutsche Heavy Metal Legende Running Wild, angeführt vom schillernden Frontmann Rock ‘N Rolf Kasparek, der seinerzeit fast einmännisch das Piraten Metal Genre mit dem 1987er Durchbruch- Album „Under Jolly Roger“ entdeckte, veröffentlicht zwei Classic-Alben aus den Noise Records Jahren wieder neu. Nach „Under Jolly Roger“ kam „Port Royal“ und dann der Nachfolger „Death Or Glory“ des Hamburger Quartetts, mit dem man direkt in die Herzen und Köpfe der globalen Metal Community schoss. Der kometenhafte Aufstieg fand vor fanatischem Publikum in ganz Europa statt und beide Touren der Alben wurden mit dem Klassik-Live-Album „Ready For Boarding“ veröffentlicht, ebenso wie ein VHS Video einer Show der Death Or Glory Tour. Diese beiden wurden nun zusammengefügt zu einer erweiterten Edition des fundamentalen Livealbums. Mit der CD Version, die den Konzertfilm auf DVD unterstützt, gibt es erstmalig eine farbige Doppel-LP mit beiden Aufnahmen.
Hier kannst du das neue Video ‘PRISONER OF OUR TIME’ sehen: https://youtu.be/5hen5j66Z-o
Nach der Death Or Glory Tour gab es einige Neuerungen hinsichtlich der Bandmitglieder und mensch kehrte 1991 zurück ins Studio um die größten Tracks der ersten drei Alben noch einmal aufzunehmen. Das Resultat erschien mit ‘The First Years Of Piracy’ und beendete damit das erste Kapitel der Karriere von Running Wild. Durch das Abdriften von Rolf Kasparek in das verschwörungstheoretische Milieu fiel die Band, die bis dato neben Accept eine der tonangebenden Formationen des deutschen Heavy Metal war und Rolf Kasparek führte die Truppe weitgehend als Soloprojekt mit vielfach wechselnder Besetzung fort, erst seit 2015 spielt Running Wild wieder in einer konstanten Besetzung mit Rolf Kasparek (Gesang/Gitarre), Peter Jordan (Gitarre/2005), Ole Hempelmann (Bass/2015) und Michael Wolpers (Schlagzeug/2015), zwischen 2009 und 2011 hatte sich die Band gar ganz aufgelöst. An die stilgebende Phase der Anfangszeit konnte Running Wild jedoch nie wieder heranreichen, was sicher nicht nur an den teilweise obskuren Texten liegt. Umso besser, dass jetzt mit ‘Ready For Boarding’ und ‘The First Years Of Piracy’ die jahrelang nicht erhältlich waren, nun die Höhepunkte ihres Schaffens wieder neu aufgelegt wurden. ‚Ready for Boarding‘ dokumentiert dabei die Schaffensphase der ersten drei Studioalben und kommt in der Neuauflage mit einer zusätzlichen DVD, die das Düsseldorfer Konzert von 1989 dokumentiert. ‚The First Years OF Piracy‘ war 1991 sozusagen ein Abschiedsgeschenk an das Label, nachdem sich die Band wie leider in dieser Zeit üblich zu einem Major – in diesem Fall EMI – wechselte.  Jedenfalls lohnen sich die beiden Reissues nicht nur aus Gründen der Nostalgie und wegen der unbestreitbaren Tatsache, dass sie ein Stück deutscher Rockgeschichte darstellen, sondern auch musikalisch, die ‘Raw Ride’-Version sorgt selbst heute noch für enormes Headbanger- und Luftgitarrenpotential. Die beiden ersten Songs – Under Jolly Roger und Branded And Exiled, wie auch ‘Raise Your Fist’, die ‘Walpurgis Night’- und ‘Diamonds Of The Black Chest’ oder der Kracher ‘Prisoner Of Our Time’ zum Schluss sind fast so etwas wie ein Kulturgut des Heavy Metal.  ‚Ready For Barding‘ schließlich ist auch dank der zusätzlichen DVD eine fantastische Wiedergabe der Live-Konzerte zur damaligen Zeit, die auf den ganzen heute üblichen digitalen Schnick-Schnack verzichteten und pur analog den Metal raushauten!

ORDER: https://runningwildband.lnk.to/PiracyPR

Socials:

http://www.running-wild.de/

https://www.facebook.com/runningwildmusic