Am letzten Freitag veröffentlichten Together Pangea das sofort eingängige “Grass”, eine nostalgische Sommerhymne über den Kreislauf des Lebens. Die Band hat gerade ihre US-Tour beendet und wird nächsten Monat für eine Reihe von Festivals, Headline-Shows und Support-Termine mit Jimmy Eat World nach Großbritannien und Europa reisen, um ihr aktuelles Album DYE vorzustellen. “Grass” und der bereits veröffentlichte Song “What It’s Like” stammen aus den DYE-Sessions, die eine unbestreitbare Sammlung von Hooks, Hymnen und Power-Pop-Garage-Rock-Eingängigkeit lieferten, und diese beiden zusätzlichen Songs sind keine Ausnahme. Video ‚Grass‘  https://www.youtube.com/watch?v=iUZKZ9fuyE4

Bassist Danny Bengston erklärt die Bedeutung hinter “Grass”: “Einerseits geht es in ‘Grass’ um die allmähliche (aber immer häufiger werdende) Erkenntnis der eigenen Sterblichkeit durch das Älterwerden und andererseits um den Versuch, Trost in dem Wissen zu finden, dass es ein Ende gibt und dass das Leben weitergeht, wie es vor und nach unserem Tod war.” Together Pangea sind bekannt für ihre mitreißenden Liveshows und können es kaum erwarten ihren Fans in aller Welt DYE live zu präsentieren. William Keegan fügt hinzu: „Wir haben drei Jahre lang darauf gewartet wieder vor einem europäischen Publikum zu spielen und wir freuen uns sehr darauf, dass es diesen Sommer endlich tun zu können! Es fühlt sich großartig an auf Festivals aufzutreten, Support Shows für Jimmy Eat World zu spielen und auf dem Weg noch ein paar eigene Shows zu haben. Wir lieben Europa sehr und freuen uns riesig wieder hier zu sein!“ Inspiriert von den Reaktionen des Publikums auf bestimmte Songs während der Liveshows 2019, hat sich der Hauptsongwriter Keegan bewusst bemüht das Publikum der Band zu berücksichtigen, mit dem Ziel mehr Mitsing-Refrains zu schreiben. Damit kehrt die Band zu der emotionalen Energie, Verletzlichkeit und Intensität des beliebten 2014er Albums Badillac zurück. Tatsächlich bezeichnet er DYE als eine Verschmelzung der letzten drei Alben der Band: die Selbstverwirklichungsexperimente des 2017er Albums Bulls and Roosters, das hektische und kreischende Badillac mit seiner Inspiration durch emotionalen, rohen Grunge und das 50er-Pop-lastige 2011er Album Living Dummy. Neben den bereits bekannten Terminen mit Jimmy Eat World und The Get Up Kids wurde die Tour um einige Headline Shows und einen Auftritt beim Tempelhof Sounds Festival in Berlin erweitert:
10.06.2022 Berlin, Tempelhof Sounds Festival 
11.06.2022 Hamburg, Molotow Skybar
12.06.2022 Dortmund, FZW Club
19.06.2022 München, Strom
21.06. 
Berlin, Astra
(als Support von Jimmy Eat World und The Get Up Kids)
25.06. Köln, Palladium
(als Support von Jimmy Eat World und The Get Up Kids)
27.06. Frankfurt, Batschkapp
(als Support von Jimmy Eat World und The Get Up Kids)

‚What’s it like‘: https://www.youtube.com/watch?v=iUZKZ9fuyE4

‘One wax or another’: https://www.youtube.com/watch?v=MhiNbkLQG5k

‘Marijuana’: https://www.youtube.com/watch?v=KSPzaxT6xx8

https://www.facebook.com/togetherpangea

https://www.togetherpangea.com/