Ann Wilson veröffentlicht eine atemberaubende Interpretation von Queens „Love of My Life“ featuring the voice of Vince Gill. Der Track stammt ebenfalls von Wilsons bevorstehendem Album “Fierce Bliss”, das am 29. April 2022 über Silver Lining Music erscheint. “‘Love of My Life’ is a beautiful song about endless love. It was my honor to duet with Vince Gill on this song; an unforgettable experience for which I’m grateful!” – Ann Wilson Sie hat es immer genossen, klassischen Songs neues Leben und Elan zu verleihen, und mit Queens „Love of My Life“ hat sie dazu beigetragen, eine endgültige Version zu schaffen, die dem Original in nichts nachsteht. “I had the idea for the Queen song ‘Love of My Life as a duet, so I just tried to picture who would be ‘the male angel’ that would sing the other part of it,” explains Wilson. “I thought how great the song would be if it was stripped down and just sung with soul, and it had to be Vince Gill because he’s got that voice, that soul.” Listen To/Watch “Love Of My Life” feat. Vince Gill (Queen Cover)https://youtu.be/1yVGUGbAWGc
ALBUM FIERCE BLISS IS AVAILABLE TO PRE-ORDER: https://lnk.to/AnnWilsonFierceBliss

Als eine der besten Rock-Stimmen aller Zeiten blickt Ann Wilson mit ihrer Band Heart auf 8-faches Platin zurück und verkaufte mehr  35 Millionen AlbenWegbereiter der Rock and Roll Hall Of Fame,  seit der Gründung 1973. Während ihrer Dekaden-langen Karriere hatte Wilson alles: eine Achterbahn von Ruhm, Geld und Verrücktheit und sie hat nicht nur die guten sondern auch die harten Seiten des Geschäftes kennenlernen müssen. Im Sommer 2020 traf sie den legendären Künstler-Anwalt Brian Rohan, der letztendlich der Katalysator für die Enstehung von Fierce Bliss war. “Brian hat mir Leute empfohlen, die wiederrum Leute in  Nashville kannten und so traf ich Tom Bukovac und Tony Lucido bei den Muscle Shoals Sound Studio Sessions. Ich traf sie dort zum ersten Mal und sie haben mich sofort inspiriert. Es war, als ob ein großes Tor geöffnet wurde.” “Eigentlich wollte ich nur rein paar Songs aufnehmen und schauen, wie es wird, aber es kam anders. Im Sound Stage in Nashville kam Kenny Wayne Shepherd dazu und spielte bei einigen Songs. Er war ein komplett anderer Einfluß. Er spielte sich den Hintern ab und zusammen mit den Gospel Singern vereinte sich alles und das ganze Projekt wuchs” und Wilson fährt fort: “ich kannte  Warren Haynes von Gov’t Mule schon eine ganze Weile. Wir haben einige Songs zusammen geschrieben und die haben die Platte abgerundet. Und plötzlich war da ein Album mit Songs, die ich unglaublich mochte.“ Fierce Bliss ist ein klassischer Rockhappen mit den besten Zutaten, reich und gleichzeitig leicht und belebend, was es dir ermöglicht, in zeitlose Nostalgie einzutauchen. 11 perfekt ausgewogene und ausgewählte Songs bestehend aus Eigenkompositionen aber auch Coversongs. “A Moment in Heaven” ist für jeden, der schon mal im glänzenden Licht gestanden hat bevor das Spotlight dann abrupt auf jemanden anderen gerichtet wurde. Spiritualität kommt bei “Black Wing” und “Angel’s Blues” zum Tragen; Seele und Ethos inklusive. Wilson haucht Queens “Love of My Life” und Robin Trower’s “Bridge of Sighs” neues Leben ein und es kann durchaus mit dem Original standhalten. Der berühmte Fantasy Künstler Roger Dean zeichnet für das Artwork verantwortlich, bekannt geworden ist er durch das Sleeve-Artwork der Band Yes. Wilson wird demnächst mit ihrer neuen Band auf Tour gehen. Mit allem scheint es, dass Ann Wilson sich super wohl in ihrer Haut fühlt – mit der neuen Band und auf jeden Fall mit Fierce Bliss.   “Ich denke, jemand, der durch so viele Höhen und Tiefen gegangen ist, sollte seine Erfahrungen mit den Fans teilen. Ich habe von so vielen jüngeren Bands und auch Fans dankbar gehört, wie toll sie es finden, dass ich immer noch da bin, aufrecht stehe und alles mit meiner eigenen Würde durchlebt habe“. Offizielles Video zur 1. Single “GREED”: https://youtu.be/tO_xfH-zY1E
Official Lyric Video ‘A Moment in Heaven’: https://youtu.be/sS09mDXHLzk

Ann Wilson – Gesang

Tom Bukovac – Gitarre

Tony Lucido – Bass

Sean T Lane – Drums, Percussion & Bike

Gordon Mote – Keyboards

Tim Lauer – Keyboards

Produziert von  Ann Wilson und Tom Bukovac

“Gladiator” und “Angel’s Blues” produziert von Ann Wilson und Warren Haynes

Mix von Chuck Ainlay

Aufgenommen von Chuck Ainlay at Fame Studios, Muscle Shoals, AL und Soundstage, Nashville, TN

“Gladiator” und “Angel’s Blues” recorded von Joe Paterno at Power Station, Waterford, CT

Black Wing Recorded von Sean Walker at Uberbeatz, Lynnwood, WA

Gemastert von Greg Calbi at Sterling Sound, Edgewater, NJ

Executive Producer Jim Zumwalt

Musiker auf Fierce Bliss:

Gesang – Vince Gill auf “Love of My Life”

Lead Gitarre – Kenny Wayne Shepherd auf “Bridge of Sighs” und “Missionary Man”

Gitarre – Warren Haynes auf “Gladiator” und “Angel’s Blues”

Gitarre – Tyler Boley auf “Black Wing”

Keyboards – Danny Louis auf “Gladiator” und “Angel’s Blues”

Keyboards – Dan Walker auf “Black Wing”

Bass – Jorgen Carlsson auf “Gladiator” und “Angel’s Blues”

Bass – Andy Stoller auf “Black Wing”

Drums – Matt Abts  auf “Gladiator” und “Angel’s Blues”

Chor – The Rev Nathan Young Singers auf “Missionary Man”
Mehr Infos unter:

www.facebook.com/officialannwilson
www.instagram.com/annwilson/
www.twitter.com/AnnWilson
www.youtube.com/c/Theannwilsonthing1
www.annwilson.com/