Foto Credit: Kevin Baranowski

Nach der EP ist vor der Zukunft. Und die hat ja bekanntlich immer Überraschungen zu bieten. Die im Januar erschienene 5-Song-EP „Boxes“ präsentierte die Berliner Alternative-Metaller Chaosbay bereits auf einem Niveau, was man im Fußball ungefähr mit dem Erreichen der Champions League beschreiben würde. Und jetzt, wo sie schon mal auf dem Platz stehen, wollen sie auch ins Finale. Die neue Single „Eternal Eyes“ ist ein Song-Diamant, dem man sofort anhört, dass die Band mit absoluter Entschlossenheit am Ball bleibt. Das Riff nagelt derart kompromisslos und präzise durch die ersten Sekunden, dass eine gewisse Verwandtschaft zu Namen wie I Prevail oder Periphery aufblitzt. Nach einer energiegeladenen Strophe mündet alles in einen gewohnt eingängigen und epischen Chorus mit Ohrwurm-Garantie, womit Eternal Eyes“ das Markenzeichen des Vierers auf eine neue Art ausformuliert: Kaum eine andere Band kombiniert virtuosen Prog-Metalcore derart aus einem Guss mit radiotauglichen Hooks, dass man zugleich moshen und mitsingen möchte. Inhaltlich entführt uns die neue Single in ein Zukunftsszenario, in der eine künstliche Intelligenz die Macht über die Menschheit zu haben scheint. Es erinnert an Gedankenspiele, wie wir sie aus der „Matrix“-Reihe kennen: Der Preis für ein scheinbar beschütztes, gar unendliches Leben in einem digital vernetzten Kokon ist die Aufgabe der Kontrolle, die Unterwerfung unter einen fremdgesteuerten Perfektionismus, der keine Alternativen zu einer unentrinnbaren Version gleichgeschalteter Geborgenheit mehr bietet. Sänger und Texter Jan Listing dazu: „Die Zukunft der Erde und der Menschheit ist ein Thema, welches mich schon lange beschäftigt. Gerade in Zeiten, in denen Algorithmen die Herrscher über alles zu werden scheinen, drängt sich die Frage auf: Was ist eigentlich die Konsequenz unendlichen Lebens und einer allgegenwärtigen K.I.? Was ist der Preis der Perfektion?“ Chaosbay haben aus den mittlerweile vier Tourverschiebungen während der Pandemie das Beste gemacht und die zusätzliche Zeit optimal genutzt. Nun steht ordentlich viel neues Material zur Verfügung – geschliffen und poliert, mit Kanten, die in der Sonne glänzen. Jetzt gehen die Türen auf. Bühne frei für „Eternal Eyes“.

Chaosbay Line-Up:

Jan Listing (Lead Vocals, Gitarre)

Alexander Langner (Gitarre)

Matthias Heising (Bass)

Patrick Bernath (Drums)

Chaosbay Live 2022:

supporting Tenside:

26.05. Köln, MTC

27.05. Düsseldorf, The Tube

28.05. Hamburg, Logo

22.06. Berlin, Cassiopeia

23.06. Dresden, Groovestation

Headline Tour:

30.09. Kassel, Franz Ulrich

01.10. Ilmenau, Baracke

20.10. Mannheim, 7er

21.10. Stuttgart, Club Zentral

22.10. Münster, Rare Guitar

27.10. Berlin, Cassiopeia

28.10. Hamburg, Astra Stube

29.10. Weimar, Kasseturm

Chaosbay Socials:

https://www.instagram.com/chaosbayofficial/

https://www.facebook.com/chaosbay

https://www.youtube.com/c/Chaosbay

https://spoti.fi/2XkTZoO