Marc Mellers rasantes Tempo, das auch den Vorgänger Thriller ‚Stadt der Angst‘ dominierte, findet in ‚Stadt des Zorns‘ eine würdige Fortsetzung. Gesellschaftskritisch und brandaktuell. Die inhaltliche Gestaltung in Verbindung mit über- und unterirdischer kölscher Kulisse ergibt zudem das ein oder andere Schmankerl. Dynamisch, spannend und knackig von der ersten bis zur letzten Seit.

Hannah Preuß, die einzige Überlebende eines perfiden Escape Spiels, das sie 10 Monate zuvor in Marienburg in der Nähe Hannovers erleben musste, besucht ihre Schwester in Köln, um Abstand zu gewinnen. Hannah ist Psychologie Studentin. Der Initiator des mörderischen Escape-Spiels ist Janus, ein selbsternannter Gott und hochintelligenter, ehemaliger Broker, der sich an der Dummheit der Menschen rächen möchte und an etwas so Banalen, wie der Liebe Zu Hannah, scheitert. Janus wird zwar nach dem Blutbad gefasst, doch ihm gelingt die Flucht. Hannah ist auch nach all den Monaten tief traumatisiert, jedoch aufgrund ihres Studiums gewappnet, damit umzugehen. In Köln herrscht totales Verkehrschaos. Klimaaktivisten haben linksrheinisch den gesamten Straßenverkehr lahmgelegt, und zwar nachhaltig. Bernd Kappler, 1. Hauptkommisar des LKA Hannover und Experte für Entführung und Geiselnahme, hat die Ermittlungen im Marienburg-Escape-Fall geführt und zu Hannah eine besondere Beziehung. Nach der Flucht von Janus ist er in berechtigter Sorge um Hannah, den Janus ist eine potentielle Gefahr für sie. Als Kappler erfährt, dass Janus sich in Köln befindet, macht er sich sofort dahin auf, denn er befürchtet Schlimmes. Doch er kommt zu spät. Hannah befindet sich bereits mit der Gruppe von Klimaaktivisten in den Klauen von Janus. Die räume der ersten Escape-Gruppe sind uralte römische, unterirdische Gemäuer, die aktuell dem Kölner Entwässerungssystem dienen, gut bewacht und schwer zugänglich. Für Kappler erschwerend ist, dass er als Hannoveraner in Köln kaum Befugnisse hat und somit auf eigene Faust handeln muss. Sein hehres Ziel ist es, Hannah aus den Fängen des wahnsinnigen Janus zu retten. Doch Hannahs Ziel ist es, nicht noch einmal die einzige Überlebende zu sein. Mit sehr viel Raffinesse und Bauchgefühl gelingt es ihr, sich gegen die Gruppendynamik der Umweltaktivisten durchzusetzen. Doch Janus Zorn hat einen Komplizen.

Ullstein Taschenbuch

416 Seiten, 11,99 €

ISBN: 9783548063829

Marc Meller ist das Pseudonym eines erfolgreichen Roman- und Drehbuchautors. Am liebsten schreibt er Thriller, in denen das Thema »Angst« in all seinen Ausformungen eine zentrale Rolle spielt. Marc Meller lebt in Köln.