Am vergangenen Freitag launchten POWERWOLF einen Stream, der echten Event-Charakter hat und der Ausmaße erreicht, die es in dieser Form bisher noch nie gegeben hat. Wo andere Bands den Umstand, aus gegebenem Anlass nicht vor Publikum auftreten zu können, mit abgefilmten Live-Auftritten kompensieren, um ihre Anhänger online bei Laune zu halten, gehen die Wölfe gleich mehrere gigantisch große Schritte weiter!

Neben einer fantastischen Setlist, gespielt in einer Bühnenkulisse, die mit ihrer Optik, ihrer Größe, ihrer Ausstattung und ihrer Produktion alleine schon ein episches Highlight ist, nimmt die Band ihre Fans mit auf eine Reise in die Tiefen der Welt von POWERWOLF. In monatelanger Detailarbeit wurde eine Geschichte ausgearbeitet, die in mehreren Kapiteln anhand der Musik und aufwändig inszenierten Filmszenen, die fließend in die Show integriert sind, erzählt wird. Alle Showeffekte, Schauspieler*innen und Locations wirken Hand in Hand miteinander und bringen das Medium Livemusik auf ein nie zuvor dagewesenes Niveau. Es werden von Kämpfen mit Geistlichen über Geschichten von Nonnen und Mönchen bis hin zu brennenden Engeln cineastische Bilder geliefert, die den Zuschauer sofort gefangen nehmen und dabei regelrecht entführen.

Wer gedacht hat, alles auf dem Live-Sektor schon gesehen zu haben, wird hier lautstark und bildgewaltig eines Besseren belehrt. POWERWOLF liefern den neuen Maßstab für Musikstreaming-Events ab und das geht aufgrund der hohen Nachfrage sogar in die Verlängerung. Noch bis zum 02. Januar 2022 kann man dieses Meisterwerk abrufen, und wer sich vorab ein Bild machen möchte, kann sich ab sofort HIER das Video zu „Fire And Forgive“ anschauen, um sich einzustimmen:

Auf www.powerwolfstream.com findet man alle weiteren Infos,

POWERWOLF sind:
Attila Dorn – vocals
Falk Maria Schlegel – organ
Charles Greywolf – guitar
Matthew Greywolf – guitar
Roel van Helden – drums

Weitere Infos:

https://worldwidelive.kontainer.live/

https://www.powerwolf.net/

https://www.facebook.com/powerwolfmetal