Ich hasse Euch Alle – Mensch könnte auch „Leck mich“ Teil 2 sagen. Hier haben wir uns einfach total ausgekotzt und nebenbei der AFD den ausgestreckten verbalen Mittelfinger gezeigt. HÄMATOM war schon immer eine Band, die sich politisch äußert und kein Blatt vor den Mund nimmt. Dadurch haben wir uns in den letzten Jahren nicht nur Freunde gemacht. Wir haben auf diesem Album einen guten Mix aus Sozialkritik, autobiografischen Songs aber auch einfach guten Party-Songs gefunden.

Video: https://www.youtube.com/watch?v=NpZz4v6bo4Y

Am 03.12.21 erschien nun endlich das verflixte siebte Studioalbum mit 10 brandneuen Tracks die den Fans der Maskenmetaler ordentlich Feuer unterm Hintern machen werden. Es wird gekotzt, gehasst, gelitten, getanzt, gerächt und geliebt. Die gesamte Palette der Emotionen verarbeiten HÄMATOM auf diesem Silberling und nehmen dabei wie gewohnt kein Blatt vor den Mund. Wobei die Härte und Kompromisslosigkeit, mit der sie dem Zuhörer ihre Lyrics um die Ohren schmettern, wohl von NORD noch nie so konsequent durchgezogen wurde, wie auf diesem Album.  Hier ist kein Platz für Subtilität und Rumgeschwafel, für Verständnis und Kompromisse. DIE LIEBE IST TOT! Je früher wir das akzeptieren umso besser für uns alle. Und so werden Musikfans, die auf unverblümte Sprache, harte Riffs und schnelle Doublebass-Passagen mit eingehenden Refrains stehen, dieses Album lieben. Der verweichlichte Rest wird sich wohl eher angewidert wegdrehen. Doch genau das ist das, was die Jungs von HÄMATOM wollen und mögen: Polarisieren. Das Album DIE LIEBE IST TOT – Out now. Alle weiteren Informationen gibt es unter www.haematom.de

Der fünfte und letzte Vorbote des kommenden HÄMATOM Albums steht in den Startlöchern. LIEBE AUF DEN ERSTEN FICK. Ein Song der mit Sehnsüchten, mit Einsamkeit, mit der Suche nach Zuneigung und Wärme, und vor allem mit der monströsen Kraft des Momentums spielt. Der von dieser einen schicksalshaften Begegnung berichtet, die zwei Menschen für immer um den Verstand bringen können. Eine Hommage an die Liebe und Leidenschaft umrahmt von einer Prise 80er Jahre Rock und markant unverblümter Sprache. Schaut selbst: https://www.youtube.com/watch?v=o_8TklT6tlo

Soziale Ungerechtigkeit, weltweiter Rechtsruck, Altersarmut und Klimawandel sind nur ein paar Themen, die unsere Gesellschaft gerade vor ungeheure Herausforderungen stellen. Es geht um nichts weniger als um unsere Zukunft. Um das Überleben der Menschheit auf diesem Planeten. Deshalb war es selten wichtiger gegen ein „Weiter so“ der Machthaber aufzustehen und für eine Abkehr von längst überholten Denk- und Handlungsmustern zu kämpfen. Mit ihrer dritten Single DAGEGEN, aus dem Album DIE LIEBE IST TOT lieferten HÄMATOM ihre persönliche Widerstands-Hymne ab und laden alle, denen eine freie, offene und auf Nachhaltigkeit basierende Lebensweise am Herzen liegt ein, sich diesem Protest anzuschließen. Der Tanz auf dem Vulkan und die Geduld sind vorbei, der Schnaps ist alle und die Liebe ist tot. Das ist der Nährboden, auf dem nichts – oder sehr Großes entsteht. Kopf in den Sand oder Knüppel aus dem Sack? HÄMATOM haben sich für den Knüppel entschieden und nehmen wieder ihren besten Aggregatzustand ein: zornig und dagegen. Wie gut das klingt, haben sie in ihrer Erfolgsgeschichte immer wieder bewiesen, setzen aber am 03.12.2021 direkt noch einen drauf. Das siebte Studioalbum verspricht das Härteste zu werden, was die Band seit langer Zeit aufgenommen hat. In diesem Todeskampf sind sie entstanden: Die zehn Songs des neuen Albums sind kompromisslos und unmissverständlich. Die Band, die das Salz nicht nur auf die Wunde streut, sondern es auch ganz tief reinreibt, ist angetreten, um uns aus der Schockstarre zu rütteln. Mit neuen Melodien, neuen Masken und der vertrauten Energie geht es wieder los. Es wird laut, hart und aufregend. Erneut produziert von Vincent Sorg (Die Toten Hosen, Broilers, In Extremo uvm.), drehen sie in ihrem so mitreißend wie unerbittlich klingenden Sound die Gesellschaft auf links, rechnen mit allem ab, lassen nichts ungesagt. Schon die ersten beiden Singles IHR WISST GAR NICHTS ÜBER MICH und SO WIE WIR machen deutlich, wohin die Reise geht – und so richtig Lust auf mehr. Dass es auch der Band guttut, hört man in jedem Takt, bei jedem Wort. „Wir hatten richtig Bock, verbal wie musikalisch auszuteilen“, bestätigt NORD. Dass es höchste Zeit war, meint auch OST: „Wir gingen mit uns und der Gesellschaft wohl noch nie so hart ins Gericht. Aber es war nötig!“ Wie die Zeiten weitergehen, müssen wir abwarten. Aber wir wissen, wie sie klingen werden. Nach diesen unverkennbaren HÄMATOM-Melodien, die sich so hervorragend mitsingen lassen und den Glauben am Leben halten, dass auch wenn die Liebe zwar tot ist, wenigstens die Hoffnung noch nicht ganz aufgegeben hat. Wenn wir denn nur laut genug gerufen haben – am 03.12.2021 zum Release von DIE LIEBE IST TOT im wirklich sehenswerten Cover-Artwork. Der VVK für die exklusiven Freak-Boxen ist schon gestartet. Mehr Infos unter www.haematom.de.

Videos:

‚Dagegen‘: https://www.youtube.com/watch?v=Q7_8_Am1aFU

‚So wie wir‘: https://www.youtube.com/watch?v=aae1YY39Vmo

Zwischen Gangstern & Ganoven: https://www.youtube.com/watch?v=DDAsFtrVkVA

Au Revoir: https://www.youtube.com/watch?v=OIEiXdEHpqM

Tanz auf dem Vulkan: https://www.youtube.com/watch?v=RkokOSX92vk

Infos:

https://www.haematom.de/

https://www.facebook.com/haematommusic

https://www.youtube.com/channel/UCdGz2Uvjn8guaHTyWIqizpQ