Aufgrund der anhaltenden aktuellen Lage muss die Co-Headline-Tour von Apocalyptica & Epica erneut verlegt werden. Nachdem die Tour bereits aus dem Herbst 2020 in das Frühjahr 2021, und von dort ein Jahr in das Frühjahr 2022 verlegt worden ist, muss sie nun ein weiteres Mal um ein Jahr in das Frühjahr 2023 verlegt werden. Ausschlaggebend dafür ist die dynamische Infektionslage in den 16 Ländern, die Teil der Tournee sind. Alle bereits erworbenen Tickets behalten für die Nachholtermine ihre Gültigkeit. Die Cello-Metaller von Apocalyptica kommen zusammen mit den Symphonic Rockern von Epica auf Tour in Deutschland. Die finnischen Streicher Apocalyptica präsentieren neben ihren großen Hits auch die Stücke ihrer jüngst erschienenen Studioplatte „Cell-O“. Strotzend vor barocker Energie finden Apocalyptica darauf nicht nur zu ihren expressiven instrumentalen Wurzeln zurück, sie lassen ihre Musik dieses Mal durch ihre Erfahrung und Leidenschaft so richtig aufleben. Die Reisen sind epischer, die Ziele weiter und die Belohnungen so viel reicher als alles, was das aufregende, ehrgeizige Quartett jemals hervorgebracht hat. „Cell-O“ ist quasi eine Sinfonie nur für Celli und zeigt eine Band auf dem Höhepunkt ihrer einzigartigen und magischen Kompositionsstärke. Und da kommen Epica ins Spiel. Die Niederländer überzeugen seit bald zwei Dekaden mit ihrem symphonischen Progressive Metal und wollen bei diesem Konzert die Songs ihres kommenden Albums vorstellen und dabei mit einer großen Show sowie ordentlich Pyrotechnik für ein grandioses Spektakel sorgen. Wer die Band um Sängerin und Frontfrau Simone Simons schon einmal live erlebt hat, weiß, mit welcher Wucht Epica ihre überaus komplexen Kompositionen live auf die Bühne zaubern. Apocalyptica und Epica zusammen: Das ist ein Paket voller Power und Macht und wird Fans aus allen Metal-Sparten begeistern. Als Support wurde die britisch-finnische Band Wheel bestätigt, die Prog-Rock und Metal beindruckend fusioniert.

Apocalyptica & Epica  The Epic Apocalypse Tour Support: Wheel 28.01.2023 Hamburg – Georg Elser Halle //verlegt vom 03.03.2022, bzw. vom 17.03.2021, bzw. vom 03.11.2020 aus dem Docks 12.03.2023 Hannover – Capitol //verlegt vom 23.01.2022, bzw. vom 03.03.2021, bzw. vom 02.11.2020 13.03.2023 Köln – Carlswerk Victoria //verlegt vom 05.03.2022, bzw. vom 20.04.2021, bzw. vom 15.12.2020 14.03.2023 Wiesbaden – Schlachthof //verlegt vom 20.01.2022, bzw. vom 22.04.2021, bzw. vom 16.12.2020 15.03.2023 Ludwigsburg – MHP Arena //verlegt vom 21.01.2022, bzw. vom 21.04.2021, bzw. vom 17.12.2020 20.03.2023 München – Tonhalle //verlegt vom 15.01.2022, bzw. vom 06.03.2021, bzw. vom 27.10.2020 28.03.2023 Berlin – Columbiahalle //verlegt vom 07.01.2022, bzw. vom 01.03.2021, bzw. vom 04.11.2020 29.03.2023 Leipzig – Haus Auensee //verlegt vom 06.01.2022, bzw. vom 02.03.2021, bzw. vom 08.11.2020

Tickets gibt es für 42,00 Euro zzgl. Gebühren an allen bekannten CTS–VVK-Stellen sowie unter der Hotline 01806 – 853653 (0,20 €/Anruf aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,60 €/Anruf), auf fkpscorpio.com und eventim.de.

Socials:

http://www.apocalyptica.com/

https://www.facebook.com/Apocalyptica

https://www.epica.nl/band

https://www.facebook.com/epica/