The Pinpricks präsentieren auf ihrer neuen EP druckvollen und vor allem schnörkellosen Rock, mit einem fetten Arschtritt und ohne Guns ‘n‘ Roses-Kitsch! „Support EVERY artist!“, ist die Aussage der 3. Single Rainmaker! Sängerin Ronja sagt zur neuen Single “Es gibt so viele tolle Straßenmusiker, die von den Passanten nicht wahrgenommen werden, nur weil sie nicht auf einer Bühne stehen oder vielleicht nicht so gut gekleidet sind. Schon als Kind hatte ich großen Respekt vor Straßenkünstlern und fand es immer traurig, wie wenig sie wahrgenommen werden. Dazu haben wir ein Lyrics Video erstellt, welches wir mit verschiedenen, fotografierten Straßenmusikern zusammengeschnitten haben. Damit wollen wir erreichen, dass man das nächste Mal, wenn man einem Straßenkünstler begegnet, ihn mit anderen Augen sieht und ihn mehr schätzt. Denk daran, dass er ein Lied FÜR DICH spielt! Wie viele deiner Freunde haben das schon für dich getan? ;)” „Wir wollten den Sound dreckig und verzerrt halten, auch das Video bekam den dirty, vintage Look. Der Hörer wird mit in ein verrücktes, geheimnisvolles und düsteres Opferungsritual genommen. Das Ganze im Look der 90er und mit Beamer gefilmt, um die Spannung durch Unschärfe und bewegte Hintergründe zu erhalten. „Come to join my ritual!““ Angetrieben werden The Pinpricks von der kernigen Rockröhre der Frontfrau Ronja, die mit viel Druck und einer deftigen Portion Wildheit auftritt. Sie zeigt, dass die Newcomer Heavy Indie Rock Band aus Kiel bereit ist sich großen Bühnen und riesigen Menschenmengen zu stellen, wie bei ihren bis dato schon 100 Aufritten u.a. beim Open Flair Festival, der Kieler Woche, dem Local Heroes Bundesfinale, den Supportshows für Thundermother & Capsula sowie den zukünftigen Supportshows für The Brew UK (März 2022). Die insgesamt über 100.000 Streams auf Spotify in 460 Playlists und 120.000 Plays auf Youtube, beweisen wie sehnsüchtig die 3. EP Rituals erwartet wurde. Das Debütalbum ist für 2022 geplant. Bait (2020) und Hunger (2018) wurden international in Radiosendern in UK, Texas, Boston, Dänemark, Spanien und den deutschen Sendern Rock Antenne Hamburg, Bayern 1, Radio Fritz, Wacken Radio, u.v.m gespielt. Sowie in Podcasts und Interviews in u.a. L.A., New York und Chicago. Sogar in dem Print Magazin Powerplay aus England, dem Online Magazin Rock Era aus Ägypten und dem Guitar Stream aus Portugal erschienen Reviews der EP Bait. Die Presse schreibt: “Ronja Kaminsky seems like a bastard daughter of Janis Joplin and Sheryl Crow, if such were biologically possible. Her grainy vocals and mesmerizing guitar solos turned every song into an instant hit.” 2018 erschien die Debüt EP „Hunger“, die in den Boogie Park Studios Hamburg von Alex Henke aufgenommen wurde, mit der sie in kürzester Zeit 20.000 Streams auf Spotify und 50.000 Streams auf YouTube erreichten.
Im März 2020 erschien der „Hunger“ Nachfolger „Bait“, der bis dato über 90.000 Streams auf Spotify erreicht hat.

Shows 2022 The Pinpricks

Feb 26 – Astra Stube Hamburg (Support RWL)
Mar 11 – Support The Brew UK, Kiel Räucherei
Mar 12 – Support The Brew UK, Lübeck Treibsand

Rainmaker (Official Lyrics Video): https://www.youtube.com/watch?v=lz2lfuDgXUo

Bait (Official Music Video): https://www.youtube.com/watch?v=o41VqSzHOsE

Ritual (Official Music Video): https://www.youtube.com/watch?v=XBUZyi6nV_0

LineUp:

Ronja Kaminsky (Vox / Git)
Nils Degenhardt (Bass)
Rico Kobarg (Drums)

https://www.facebook.com/ThePinpricks/

https://www.thepinpricks.de/