Die ukrainische Psychedelic Rockband Sinoptik veröffentlicht heute ihre neue Single ‚The Call‘. Das neue Album ‚The Calling‘, das am 11. Juni erscheint, kann ab sofort HIER vorbestellt werden. Das Video zu ‚The Call‘ entstand im ‚The Sergei Korolev National Space Museum‘ in Zhitomir in der Ukraine. Der über neunminütige Song beweist, dass Sinoptik nicht einfach nur eine Rockband sind, sondern eine Message haben. Video: https://www.youtube.com/watch?v=fJ17W47acfg

Über die Lyrics des Songs und die Visuals im Video sagt die Band: „Genau wie der Albumtitel ist auch ‚The Call‘ sowohl den Menschen gewidmet, die nach Hilfe suchen, als auch denen, die diesen Hilferuf hören. All denen, die alles geopfert haben um ihre Träume und Hoffnungen zu verwirklichen und die mit ihrer Arbeit und ihrem Verstand bewiesen haben, dass es keine Grenzen gibt und alles möglich ist. Dieser Song handelt von Ehrlichkeit und dem fortwährenden Glauben, der Frieden schafft und die Menschheit errettet.“

Sänger und Gitarrist Dmitriy Afanasiev erzählt von der Location, in der das Video gefilmt wurde: „Wir haben lange gebraucht bis es uns gelungen ist, die konzeptionelle Tiefe des Songs bildlich umzusetzen. Wir beschlossen uns auf ikonische Orte in unserer Umgebung zu konzentrieren. Ein solcher Ort ist ‚The Sergei Korolev National Space Museum‘. Die Erforschung des Weltalls ist ein wichtiger Teil der Kultur unseres Landes und wir denken, dass dieses Museum der perfekte Ort ist um der Welt zu zeigen, wo die Erforschung des Weltalls ihren Anfang genommen hat. Die Menschen haben aufgehört, in den Nachthimmel zu schauen, sie haben aufgehört zu träumen… Und wir wollen sie daran erinnern, dass das essentiell wichtig ist für die Weiterentwicklung unserer Zivilisation.“

Nach der großartigen Zusammenarbeit mit dem Museum, beschloss die Band ‚The Call‘ am heutigen Internationalen Museumstag zu veröffentlichen um die Wichtigkeit von Kunst und Wissenschaft und die kulturelle Entwicklung in der Ukraine sowie weltweit zu unterstreichen.

Infos:

http://sinoptik.space/

https://www.facebook.com/SinoptikBand/