Finding Wildflowers (Alternate Versions) ­– die neueste Veröffentlichung von Tom Pettys Musik, kuratiert mithilfe seiner hingebungsvollen Familie, Bandkollegen und künstlerischen Wegbegleitern – wurde am 16. April über Warner Records veröffentlicht. Zuvor nur mit der limitierten Super Deluxe 9-LP-Version von Wildflowers & All The Rest (2020) erhältlich, erscheinen die Tracks nun als Limited Edition goldenes Vinyl über TomPetty.com und im Indie-Handel, auf CD sowie erstmals bei allen digitalen Streaming-Plattformen. Eine schwarze Vinyl-LP folgt am 7. Mai.
Schon jetzt feiert „You Saw Me Comin’“ Premiere, ein bisher unveröffentlichter Song und Aufnahme aus dem Jahr 1992 und der letzte Track der Sammlung, der heute in Begleitung eines Videos unter der Regie von Joel Kazuo Knoernschild und Katie Malia Premiere erscheint. Heartbreaker Benmont Tench sagt über die Aufnahmen von „You Saw Me Comin'” für „Wildflowers“: „Da ist eine ganz bestimmte Sehnsucht in diesem Song, in der Art, wie er die Akkordstrukturen, die Melodie und die Lyrics schrieb. Es ist wehmütig und wäre der perfekte Abschluss der Platte gewesen.: “ https://www.youtube.com/watch?v=uiLVP1tJMVs

Finding Wildflowers (Alternate Versions) folgt auf Wildflowers & All The Rest, vom Rolling Stone gerühmt als „das ultimative künstlerische Statement, mit dem eine der fruchtbarsten und kreativsten Phasen in der Karriere der amerikanischen Legende neu beleuchtet wird“. Variety bezeichnete es als „das beste und angemessenste Boxset dieser Art seit dem White Album-Kompendium der Beatles“. Tatsächlich gaben die Songs auf Finding Wildflowers (Alternate Versions) den ersten Anstoß für den Prozess des Entdeckens und Kuratierens für das größere Projekt.

Finding Wildflowers (Alternate Versions) enthält 16 Studioaufnahmen von alternativen Takes, langen Tracks und Jam-Versionen von Wildflowers-Songs aus der Zeit, als Tom, die Bandmitglieder und Co-Produzent Rick Rubin 1994 an der Fertigstellung des Albums arbeiteten. Die Veröffentlichung bietet den Fans weitere tiefe Einblicke in den Songwriting- und Aufnahmeprozess von Wildflowers und die Verwirklichung der kompletten Vision des Projekts, so wie Tom sie stets beabsichtigt hatte.
Produziert wurde die Sammlung von Toms langjährigem Tontechniker und Co-Produzenten Ryan Ulyate, der sich 245 Rollen von 24-Spur-Bändern anhörte und so den Entwicklungsprozess von Tom und seinen Mitstreitern ergründete. Es wurde deutlich: die Band war bereit alles zu tun, um zum Wesen und der Magie des Materials vorzudringen.
Alles Weitere zu Tom Petty: www.tompetty.com