Jetzt ist es soweit – das Warten hat ein Ende: Die deutsche Heavy-Metal-Hoffnung NECK CEMETERY veröffentlich ihr hochgelobtes Debütalbum “Born in a Coffin” via Reaper Entertainment.
Die Band kommentiert: „Das Warten hat endlich ein Ende, Neckbreakers: Wir sind überglücklich und sehr stolz, euch unseren ersten abendfüllenden Longplayer präsentieren zu dürfen. Das Album trägt den Namen „Born in a Coffin“ und wird heute weltweit über unsere fantastischen Partner Reaper Entertainment Europe und Universal Music veröffentlicht. Zeit zum Feiern – schnappt euch ein Bier, dreht die Regler auf elf und lasst die Sau raus: Bang in the grave – we never die! Power from hell keeps us alive!”
Außerdem präsentiert die Band heute das zweite Track-by-Track Video auf YouTube. Schaut rein und erfahrt mehr über die Songs “Banging in the Grave”, “Feed the Night”, “The Creed” und “Sisters Of Battle” : https://youtu.be/ffzxY_4EDZc
Das animierte lyric Video zum Song “Castle of Fear”, produziert von Moritz Hellfritzsch, kann hier angeschaut werden: https://www.youtube.com/watch?v=OzC7fLDpfvo

“Born in a Coffin” entstand im Februar und März 2020 in den Troisdorfer „Gernhart“-Studios in Zusammenarbeit mit Produzent Martin Buchwalter, der in der Hard & Heavy-Szene unter anderem für seine Arbeit mit TANKARD, DESTRUCTION, TOM ANGELRIPPER, PAUL DI´ANNO und SUIDAKRA bekannt ist. Für Gastbeiträge konnte die Band Szene-Urgestein Chris Boltendahl (GRAVE DIGGER) sowie Gitarrist Michael Koch (ex-ATLANTEAN KODEX) gewinnen.
Zudem haben die Jungs nun das Cover der neuen Scheibe veröffentlicht. Das Artwork stammt aus der Feder von Besil Wrathbone, der unter anderem schon für SODOM und die Skateboard-Marke „Koloss“ gezeichnet hat.
NECK CEMETERY ist das gemeinsame Baby von echten Musikliebhabern, die in verschiedenen Bands bereits jahrelange Bühnenerfahrung gesammelt haben: Jens (v., ex-Aleatory, ex-Season Of Flames), Boris (g., ex-Black Sheriff), Yorck (g., Sodom, ex-Beyondition), Matt (b., Hornado) und Lukas (dr., Black Sheriff)NECK CEMETERY sind laut, heavy und DIE Echtmetall-Hoffnung der Stunde.
Der Fünfer aus Köln und dem Ruhrgebiet zockt seinen Heavy Metal so, wie er ihn selbst liebt – mal getragen, mal schnell, mal ernst und mal mit einem Augenzwinkern, aber immer mit einer gehörigen Portion Herz und Seele

NECK CEMETERY online:
Facebook: www.facebook.com/neckcemetery
Bandcamp: neckcemetery.bandcamp.com