Andy Susemihl hat die Bühnen mit Rock-Ikonen wie Ozzy Osbourne, Guns’n’Roses, Deep Purple und Lita Ford geteilt. Seine Songs und seine Gitarrenarbeit sind auf CD’s neben renommierten Gitarristen wie Steve Vai, Joe Satriani und Steve Stevens zu finden. 1986 wurde er Mitglied der Band “Sinner”, die bereits einen Plattenvertrag mit dem Label „Noise International“ hatten um ihr viertes Album „Dangerous Charm“ mit einzuspielen. Die Veröffentlichung des Albums wurde mit einer Europa Tournee promoted und positionierte Sinner als einen Newcomer mit dem gerechnet werden muss. In 1987 rekrutierte Udo Dirkschneider, der Sänger der populären Heavy Band “Accept” Talente, um ein neues Projekt zu formieren, dass U.D.O. heißen sollte. Genau vor der anstehenden Tornee zum U.D.O. Debut Album „Animal House“ wurde Susemihl Mitglied von U.D.O. Seit 1990 hat Susemihl mit einer Vielzahl von Musikprojekten aus verschieden Stilrichtungen gearbeitet. Etwa Ende 1998 formierte er sein erstes eigenes Projekt, dass später 7-9-7 heißen sollte und ihn letztendlich – im Jahr 2002 wieder nach Europa zurückführte. 2001 begannen die Aufnahmen des 7-9-7 Debuts “Get me to the World on Time” das endlich im Jahr 2004 über S.A.D. Records veröffentlicht wurde. In den Jahren 2008/2009 war Susemihl mit der Produktion seiner beiden Solo Alben “King & the Giant” , seinem instrumental Album “Supermihl & Superfriends” (Vertrieb: H’Art/SAOL) sowie an der Fertigstellung des Debutwerks “Millionaire” seiner Band “The Unterschicht” beschäftigt. Im gleichen Jahr gründete er mit Sänger Thommy Bloch sein aktuelles Projekt “Rock & Rollinger”. Dies ließe sich beliebig weitererzählen, festhalten sollten wir einfach nur, dass Andy Susemihl zu den festen Größen in der deutschen Musik zählt, wenn es um richtig gute Gitarristen geht.

Nun ist mir seine aktuelle Solo-EP mit dem Titel „Burning Man“ digital auf den Tisch geflattert, und ich bin sehr angetan. Auf den sieben Stücken zeigt er eindrucksvoll sowohl sein Können als Gitarrist als auch sein Talent als Songwriter. „Burning Man“ vereint den Stil des guten alten Rock mit dem virtuosen Gitarrenspiel von Andy zu einem gekonnten Gesamtbild, das Andy als „Sophisticated Global Rock“ beschreibt. Am 12. Juni 2020 wurde die „Burning Man EP“ veröffentlicht – neben den treuen Mitstreitern wie z.B. Andre Labelle und Andy Kemmer können wir dieses Mal auch Peter Baltes (Accept) am Bass hören. „Burning Man“ ist ein Vorbote auf ein Full Length Album, das im Herbst erscheinen wird und auf das wir sehr gespannt sind.

Infos und Videos:

https://www.youtube.com/watch?v=1gY5t2LW6l8

https://www.youtube.com/watch?v=U5IBaIkOSWI

https://andysusemihl.com/