Photos by Bast Grim

Das Trio aus Berlin und Melbourne präsentiert auf „Push“ eine faszinierend eigene Mischung aus Noise-Rock, Post-Punk und Alternative Rock, über dessen Weite sich die Stimme von Sänger Ed Fraser erhebt. Die Geduld fordernde, lärmige Schwere vorangegangener Werke reift hier zu einer vielschichtigeren Komposition experimenteller und wilder Klänge heran. Radikal – aber doch eingängig. Der Radius hat sich erweitert. So tun sich neue musikalische Motive auf, cineastisch und von ungemeiner Dynamik. Das klopft laut an die Tür von 90er Noise-Rock Heroen wie The Jesus Lizard oder TAR, hat die experimentelle Urgewalt von Lysistrata, die fast schon brüskierende Kühle von Protomartyr und die stoische Kraft neueren Post-Punk Datums.

 

Produziert wurde das Album in Berlin von Christoph Bartelt, seines Zeichens Kadavar Schlagzeuger. Mix und Mastering übernahm Magnus Lindberg (Cult Of Luna). Als Gastmusiker treten Swans Lap Steel Gitarrist Kristof Hahn, Matthias Feit von Radare und Markus E. Lipka von Eisenvater in Erscheinung.

 

“Von Anfang bis Ende bedeutet Push Distanz, Anpassung, Veränderung und Verbindung. Jeder Song erzählt eine ganz eigene Geschichte, über leere Orte, Wetterschläge, giftige Dinge.“ Kommentiert die Band. Push ist in gewissermassen unsere ‘Berlin’ Platte, da wir zum ersten Mal unserer Bandgeschichte ein Album in Berlin produziert haben, wo wir alle zu dieser Zeit lebten. Aufgenommen mit Christoph Bartelt von Kadavar, in ihrem Studio in der obersten Etage eines alten Lagerhauses; tingelten wir über mehrere Wochen jeden Morgen quer durch Ost- Berlin vorbei an den Fabriken, stiegen die alten schmutzigen Betontreppen hinauf durch eine schwere Stahltür hinein in eine holzgetäfelte Oase eines einzigartigen Studios, in dem wir täglich an Push werkelten. Lokal zu bleiben hatte den großen Vorteil, dass Freunde und Gast- Musiker wie Kristof Hahn von Swans mal eben vorbeikommen konnten, um auf der Platte einzuspielen, und es bedeutete für uns ebenfalls, dass die Aufnahmen zu Push viel schneller abliefen. Magnus Lindberg von Cult Of Luna, mit dem wir schon häufig zusammengearbeitet haben, hat unseren Sound diesmal noch präziser als je zuvor in Stockholm gemixt und gemastert. Es gibt mehr Gäste und mehr Geschichten, und wir freuen uns diese mit euch auf Push zu teilen!”

HEADS. sind Ed Fraser (Gesang, Gitarre), Chris Breuer (Bass) und Nic Stockmann (Schlagzeug). 2014 in Berlin gegründet, veröffentlicht das Trio bereits im Mai 2015 seine selbstbetitelte Debüt-EP über This Charming Man Records. Es folgen mehr als 100 internationale Auftritte mit Bands wie Metz, Daughters, Nothing, Protomartyr und Whores. Das Album Collider erscheint 2018 gefolgt von einer ausgedehnten Europa und US Tournee.

Videos & Info:

https://www.youtube.com/watch?time_continue=4&v=k509gi-MVQo&feature=emb_logo

https://www.youtube.com/watch?v=13hPchjsfvE&feature=emb_logo

https://www.headsnoise.com/

https://www.facebook.com/headsnoise