Photo: Ebru Yildiz + Jacob Slaton

PALLBEARERs langersehntes viertes Studioalbum »Forgotten Days« wird am 23. Oktober über Nuclear Blast erscheinen.
Als Vorgeschmack präsentiert die Band jetzt das Musikvideo zu ihrer ersten Single des 8-Track-langen Albums, dem Titelsong ‘Forgotten Days’https://youtu.be/OuH3pX8tqCg
“Wir freuen uns riesig, endlich diesen Song mit allen teilen zu können,” sagt Sänger und Gitarrist Brett Campbell“Das Video zu ‘Forgotten Days’ wurde von Ben Meredith aufgenommen und erzählt die Geschichte eines unglücklichseligen Reisenden, der sich in den Tiefen des inneren und äußeren Kosmos verirrt. Was ist noch echt, was ist noch sicher, wenn du deinem eigenen Kopf nicht mehr trauen kannst?”
“Auf »Forgotten Days« erkunden wir das, was für uns natürlich erschien,” erklärt Bassist und Songwriter Joseph Rowland. “Die Songs geben die Richtung für mich an und dann schreibe ich drauf los. Wir wollten Tracks erschaffen, die instinktiv sind und bei denen es Spaß macht, sie live zu performen – und die auch unsere Fans live genießen können. Wir widmen uns diesmal wieder den groovigeren und härteren Elementen von PALLBEARER. »Heartless« war relativ uptempo und technisch. Dieses Album ist ein wenig offener, aber es haut dich um.”
“Auf diesem Album finden sich viele Gemeinsamkeiten zu unserem Debüt”, fügt Rowland hinzu. “Als wir »Sorrow and Extinction« schrieben, war meine Mutter unheilbar krank. Seit sie starb sind nun 10 Jahre vergangen. Und so lange habe ich auch gebraucht, um mich mit mir selbst auseinanderzusetzen. Als wir “Forgotten Days” schrieben wusste ich, dass die Zeit gekommen war, mich hinzusetzen und zu verstehen, was aus mir geworden ist seitdem.”
“Joe und ich schreiben unsere Texte immer separat voneinander”,
 berichtet Campbell“Trotzdem sind unsere Lyrics immer wie mit einem roten Faden miteinander verbunden. Ich weiß nicht wieso. Vielleicht weil wir uns schon so lange kennen. Zwischen »Heartless« und »Forgotten Days« waren wir längere Zeit Zuhause – und das gab uns wohl beiden die Möglichkeit über vieles nachzudenken. Erinnerungen sind ein sehr wichtiger Teil der Platte. Das Zeitvergehen, wie Dinge sich ändern, wenn sich unser Blickwinkel ändert. War die Vergangenheit wirklich so, wie wir sie heute im Kopf haben?”

Das von Randall Dunn (Sunn O))), Earth, Johan Johannson) produzierte Album wurde in den Sonic Ranch Studios in West Texas aufgenommen. Michael Lierly, der Bruder des Schlagzeugers Mark Lierly war erneut für das Coverartwork zuständig und erschuf ein Bild, das zwar grob und doch ausdrucksstark und herzzerreißend ist und perfekt zu der lyrischen Melancholie von PALLBEARER passt.

PALLBEARER besteht aus Brett Campbell (Gesang/Gitarre), Devin Holt (Gitarre), Joseph D. Rowland (Bass/Gesang) und Mark Lierly (Schlagzeug). Die aus Little Rock, Arkansas stammende Band gründete sich im Jahr 2008 und veröffentlichte bislang drei Alben: »Sorrow And Extinction« (2012), »Foundations Of Burden« (2014) und »Heartless« (2017). PALLBEARER erhielten großen Zuspruch von einigen der größten amerikanischen Magazine, wie dem Rolling Stone, der ihre Musik als “wunderschöne Melancholie” bezeichnete oder der New York Times, die schrieb: “PALLBEARER nehmen sich die verzerrten Gitarren und das Leid des Genres, aber fügen immer wieder Elemente des Optimismus hinzu”, während das Decibel ihnen bereits zwei Mal eine Coverstory widmete und die Band als “majestätisch” und “außergewöhnlich” beschrieb.
Weitere Infos:
https://www.pallbearerdoom.com
https://www.facebook.com/pallbearerdoom
https://www.instagram.com/pallbearerdoom
https://www.twitter.com/pallbearerdoom