Mit dem 3. Band um die schräge Figur des Detetive William „Wolf“ Fawkes setzt Daniel Cole erkennbare Akzente. Jo Nesbo sollte gewarnt sein, denn Harry Hole bekommt jetzt ernsthafte Konkurrenz. Temporeich, unkonventionell und gepfeffert mit reichlich schwarzem Humor setzt Cole diese Geschichte erbarmungslos fort.

Wolf ist im Arsch. Die Ermittlungsmethoden in seinem letzten Fall „Hangman“ haben ihn so tief in die kriminelle Szene getrieben, dass er nun mal wieder hinter Gittern sitzt. Doch Schuld für sein Auftauchen nach über einem Jahr in der Versenkung ist der plötzliche Tod seines Ziehvaters Detective Sergeant Finlay Shaw. Er habe sich das Leben genommen, so heißt es. Obschon alle Indizien für einen Selbstmord sprechen, zweifelt Wolf daran. Auch Baxter, seine Lieblingskollegin und heimliche große Liebe hegt ihre Zweifel. Gemeinsam mit (Ex)-Kollegen gräbt Wolf in Finlays Umgebung und Vergangenheit. Ihre Ermittlung zu einem 30 Jahre alten Fall, den Finlay mit ihrem jetzigen Chef bearbeitete, führt sie zu Ungereimtheiten. Der große Widerstand, mit dem dieser die Ermittlungen boykottiert, stachelt das Team umso mehr an. Unter strengsten Auflagen ist es Wolf erlaubt, an den Ermittlungen mitzuwirken. Dabei gerät Finlays damaliger Kollege und aktueller Leiter der Mordkommission immer stärker in Verdacht, seinen Freund und Ex-Partner getötet zu haben. Doch der gibt sich nicht so leicht geschlagen. Als dann auch noch von unbekannter Seite Anschläge gegen das Team verübt werden, gerät jeder an seine Grenzen. Nicht nur die winterliche Londoner Kälte, sondern auch Wolfs emotionale Achterbahn seiner Kollegin Baxter gegenüber tragen zu der Stimmung während ihrer lebensgefährlichen Recherche bei. Wolfs Ex-Frau Andrea und eine Postkarte, die Fiinlay an eine vermeintlich große Liebe schrieb, bringen die steine ins Rollen.

Wir freuen uns schon jetzt auf den nächsten Band…

Ullstein Taschenbuch

416 Seiten, 14,99 €

Aus dem Englischen übersetzt von Conny Lösch.

ISBN: 9783548289229

Daniel Cole wurde 1983 geboren. Seine Romane erscheinen in 34 Ländern. Bevor er mit dem Schreiben begann, hat er als Sanitäter, Tierschützer und Seenotretter gearbeitet. Cole lebt im sonnigen Bournemouth in Südengland.