Der vierte Band aus dem Hohen Norden Schwedens um die Doggerlander Kommissarin Karen Eiken Hornby und ihrem Team hat es in sich.

Karen hadert mit sich und ist nicht nur latent unzufrieden mit ihrem privaten Umfeld, sondern hat sich auch noch nicht ganz erholt von ihren Verletzungen, die sie sich bei der Lösung ihres letzten Falls zuzog. Daher ist es ihr fast recht, als sie Weihnachten außerplanmäßig zu einem Mord nach Noorö zitiert wird. Sofort werden Kindheitserinnerungen geweckt. Denn Karen wuchs dort auf. Die kleine verschlafene Insel auf der noch ein nicht unerheblicher Teil ihrer Verwandten lebt. Das weihnachtliche Wetter ist ungewöhnlich mild und entsprechend lau beginnen auch ihre Mordermittlungen. Ein pensionierter Universitätsdozent ist, so macht es den Eindruck, von einer Klippe gefallen. Doch, wie es sich herausstellt hat ihm jemand beim Fallen geholfen. Um den Fall klären zu können, taucht Karen tief in einige Familienchroniken der Insel ein, die auch ihre eigene Familie betreffen. Der Empfang ihrer Verwandten ist aufrichtig herzlich, als Karen jedoch unbequeme fragen zu der Familienchronik stellt, wird der Ton abweisend und rau. Auch das Wetter wird zunehmend winterlich. Es schneit und der Fall gewinnt an Brisanz. Ein weiterer Mord geschieht. Es ist der Enkel des ersten Mordopfers, den Karen als Täter verdächtigte. Das neue Jahr hat bereits begonnen. Parallel zu ihren Mordermittlungen beschäftigen sie die Misshandlungen an einer ihrer besten Freundinnen durch deren Ehemann, einem namhaften Politiker. Das Wetter und die Mordermittlungen nehmen Fahrt auf. Zumindest hat sie nun Unterstützung aus ihrem vertrauten Team bekommen. Karen erfährt, dass der ein oder andere Bewohner der Insel große Pläne für den verschlafenen Ort bereithalten. Eine Whiskeydestillerie soll der Insel eine prägende neue Identität verschaffen, und zwar in ganz großem Stil. Doch die Nebenwirkungen, die die dafür benötigte Fasslagerung mit sich bringt, birgt ein hohes Gesundheitsrisiko. Das zumindest hat offenbar Mordopfer Nr. 1 herausbekommen. Die Temperatur sinkt auf -17 Grad und ein heftiger Schneesturm legt die Insel lahm. Für Karen jedenfalls scheint dies die richtige Kulisse für ein mörderisches Finale. Denn der entscheidende Tipp kommt ausgerechnet aus ihrer eigenen familie.

List Hardcover

416 Seiten, 15,- €

Stormvarning

Aus dem Schwedischen übersetzt von Stefanie Werner.

ISBN: 9783471351833

Maria Adolfsson wurde in Stockholm geboren und ist dort auch aufgewachsen. Viele Jahre hat sie als Pressesprecherin für verschiedene Unternehmen gearbeitet. DOGGERLAND ist ihre Krimiserie um Kommissarin Karen Eiken Hornby, die auf der fiktiven Inselgruppe Doggerland spielt.