DIE ARBEIT veröffentlichten letzten Monat ihr Debütalbum “Material” auf UNDRESSED Records, welches aufgrund der hohen Nachfrage derzeit nachgepresst wird. Zu dem Album-Track “Keine Zeit Für Ironie” präsentieren die Dresdener nun einen von Frank Sander aufgenommenen Videoclip:

https://www.youtube.com/watch?v=HbuZItVml8Q

DIE ARBEIT dazu: “Keine Konzerte. Keine langen Busfahrten. Keine Zeit für Ironie.” Die erst Anfang 2018 gegründete Band erschafft mit reduzierten Gitarren, Beats auf den Punkt und deutschsprachiger Poesie eine erfreuliche Monotonie á la Deutsch Amerikanische Freundschaft oder Joy Divison. Gefertigt wie in einer Werkstatt, installiert das Quartett seine eigene Gesellschaftskritik inmitten eines kapitalistischen Trümmerhaufens. Ein oszillierendes Erweckungserlebnis zwischen Aufbauen und Abreißen. Sicher keine Neuerfindung des reduzierten Punks der 80er, aber ein deutliches Ausrufezeichen des Post-Punk ist diese Scheibe der vier Dresdner Musiker. Texte mit Inhalt, stellenweise herrlich morbide vorgetragen, eine spärliche Instrumentalisierung, die die Musik echt auf den Punkt bringt – doch DIE ARBEIT kann mit ihrem Erstlingswerk überzeugen.

Sämtliche Konzerttermine der Band werden bis zum Sommer abgesagt. Für Nachhol- sowie Zusatztermine im Herbst wurde bereits gesorgt:

15.10.2020: Frankfurt, The Cave

16.10.2020: Schorndorf, Club Manufaktur

17.10.2020: Chemnitz, Aaltra

03.11.2020: Hannover, Café Glocksee

04.11.2020: Hildesheim, VEB

06.11.2020: Berlin, Kantine am Berghain

07.11.2020: Hamburg, Hafenklang

11.11.2020: Wien (AT), Rhiz

12.11.2020: Graz (AT), Music House

13.11.2020: Linz (AT), Stadtwerkstatt

Booking: Powerline

Akt. Videos:

https://www.youtube.com/watch?v=Cq-jjNhsAGY

https://www.youtube.com/watch?v=6yg6Tyk9fKI

https://www.youtube.com/watch?v=WmA95Nv91y0

https://www.youtube.com/watch?v=5kdRdtqa8Mw

Die Arbeit sind:

Maik Wieden (Vocals, Gitarre)

Uwe Hauptvogel (Gitarre)

Benjamin Rottluff (Bass)

Marius Jurtz (Drums)

www.diearbeit.band

www.facebook.com/DieArbeitBand

www.diearbeitband.bandcamp.com