Die isländische Abrissbirne UNE MISÈRE veröffentlicht heute voller Stolz ihr Debütalbum »Sermon« via Nuclear Blast Records. Des Weiteren präsentiert die Truppe auch ein Musikvideo zum Song ‘Grave’, das hier angeschaut werden kann: https://www.youtube.com/watch?v=AzbCEU1irU0

UNE MISÈRE kommentieren: „Wir sind superglücklich, dass die Platte endlich draußen ist, ist sie doch das Produkt harter Arbeit sowie arbeitsintensiver und tränenreicher Stunden. Dieses Album ist unsere ultimative Visitenkarte und spiegelt all das wider, wofür wir stehen. All jenen, die uns seit der ersten Stunde verfolgen, wollen wir besonders danken. Solltet Ihr uns gerade erst kennenlernen, dann hoffen wir auf eine langfristige Beziehung. Ein großes, inniges Dankeschön geht an Nuclear Blast, AISAmusic, Avocado Booking und alle anderen Beteiligten. Passend zur Albumveröffentlichung stellen wir euch mit ‘Grave’ auch die dritte Single daraus vor…  ‘Grave’ ist eine Lebenseinstellung. ‘Grave’ ist ein Statement. ‘Grave’ ist eine Herausforderung. Lehne dich niemals zurück, gebe niemals nach und gebe niemals auf. Wie oft du auch nach unten gedrückt wirst, wie oft du auch fällst. „No Wound Too Deep…“ Wir hoffen, dass ihr die Scheibe ebenso genießen könnt wie wir.“

Die Band ist vor zwei Tagen für vier der fünf »Impericon Festivals 2020« bestätigt worden. Alle Termine der Kombo findet Ihr unten!
Mehr zu »Sermon«:
‘Damages’ OFFIZIELLES MUSIKVIDEO: https://www.youtube.com/watch?v=V6gSfs8_iuE
‘Sermon’ OFFIZIELLES MUSIKVIDEO: https://www.youtube.com/watch?v=5Ox7sCuQftY
‘Failures’ OFFIZIELLES MUSIKVIDEO: https://www.youtube.com/watch?v=CATUpV3hb8g

Als Produkt der Moderne lassen sich UNE MISÈRE musikalisch schwer einordnen. Mit unglaublicher Härte beschieden, bewegt sich die Band irgendwo in einem Spektrum zwischen Blackened Hardcore und aggressivem Metal.

»Sermon« wurde von Sky van Hoff (u.a. EMIGRATERAMMSTEIN) produziert und gemischt, Svante Forsbäck war für das Mastering des Albums verantwortlich. Um die Technik kümmerten sich Marco BayatiSky van Hoff sowie Marco Kollenz. Das dazugehörige Artwork wurde von Niklas Sundin (DARK TRANQUILITY) geschaffen.

Schaut euch auch UNE MISÈREs »Iceland: Beauty In Misery«-Dokumentation an:
Teil 1: https://www.youtube.com/watch?v=0zdyHd85KOA
Teil 2: https://www.youtube.com/watch?v=YoiljdNpPm8
Teil 3: https://www.youtube.com/watch?v=9gdceLaBJHI
Teil 4: https://www.youtube.com/watch?v=-OwUn7gp70k

UNE MISÈRE live:
01.11. IS Reykjavík – Prikið Kaffihús
06.11. IS Reykjavík – Iceland Airwaves
08.11. IS Reykjavík – Iceland Airwaves
14.12. IS Reykjavík – Iðnó

»25 Years Darkest Hour« – EU/UK-Jubiläumstour 2020
w/ DARKEST HOUR, FALLUJAH, BLOODLET, LOWEST CREATURE
17.01.  D Karlsruhe – Weiße Rose
18.01.  B Antwerpen – Kavka
19.01.  F Paris – Petit Bain
20.01.  UK Manchester – Rebellion
21.01.  UK London – The Underworld Camden
22.01.  NL Den Bosch – Willem Twee
23.01.  D Leipzig – Conne Island
24.01.  D Hamburg – Logo
25.01.  D Berlin – Bi Nuu
26.01.  PL Warschau – Hydrozagadka
27.01.  A Wien – Arena
28.01.  CZ Prag – Futurum Music Bar
29.01.  H Budapest – Dürer Kert
30.01.  D München – Backstage
31.01.  CH Aarau – KIFF
01.02.  D Bochum – Matrix
11.04. D Leipzig – Impericon Festival *NEU*
17.04. CH Zürich – Impericon Festival *NEU*
18.04. D Oberhausen – Impericon Festival *NEU*
19.04. D München – Impericon Festival *NEU*
UNE MISÈRE sind:
Jón Már Ásbjörnsson | Gesang
Fannar Már Oddsson | Gitarre, Gesang
Gunnar Ingi Jones | Gitarre
Benjamín Bent Árnason | Schlagzeug
Þorsteinn Gunnar Friðriksson | Bass
Weitere Infos:
www.facebook.de/unemisere
www.instagram.com/unemisere
www.twitter.com/unemisere