Photo Credit: Dirk Behlau

Seht! Die Dunklen Lande sind hier!
Für Englisch-sprachige Fans sogar als englisches E-Book – Hell, Hell, Hooray.
Eine Abenteurerin, dunkle Mächte, Schießpulver, Stahl und Magie: Aenlin Kane sucht das Erbe ihres Vaters Solomon Kane in Den Dunklen Landen!
1629. Der Dreißigjährige Krieg hat Europa mit seinen Konflikten fest im Griff und wütet besonders gnadenlos in Deutschland. Die junge Abenteurerin Aenlin Kane reist in die neutral gebliebene Stadt Hamburg um das Erbe ihres berühmten Vaters Solomon Kane zu entdecken. Gemeinsam mit ihrer Freundin Tahmina, einer persischen Mystikerin zieht es sie in die Unruhen des Krieges hinein.
Die beiden nehmen eine bedeutende Mission der West Indian Company an: Eine kleine Truppe soll sich hinter die feindlichen Linien kämpfen, um zur süddeutschen Stadt Bamberg zu gelangen, wo im Zuge grausamer Hexenprozesse bereits die Scheiterhaufen brennen – aber die Unternehmung nimmt eine unerwartete Wendung. Das kann kein Zufall sein!
Aenlin und Tahmina wissen um das Böse und die Dämonen, die auf der Welt umherziehen und die Tumulte des Krieges zu ihrem Vorteil nutzen. Schon bald wird sich zeigen, dass diese nicht nur einfach eine weitere Mission der Company ist. Denn Nicolas, der Anführer der Truppe hat ein düsteres Geheimnis – lest mehr darüber in “Legacy Of The Dark Lands”!
Am 08. November erscheint das dazugehörige Album “Legacy Of The Dark Lands” der Band BLIND GUARDIAN und BLIND GUARDIAN AND THE TWILIGHT ORCHESTRA über Nuclear Blast.
Und jetzt: Viel Vergnügen mit dem Buch!
Und dem Album…
Es ist eines der ambitioniertesten Projekte der Metalhistorie, auf welches das berühmte Sprichwort „Gut Ding will Weile haben“ besser denn je zutrifft. Noch in den Neunzigerjahren, als BLIND GUARDIAN vermehrt begannen, ihren opulenten Sound mit orchestralen Elementen anzureichern, reifte in den beiden Hauptakteuren des BLIND GUARDIAN-Universums, Gitarrist André Olbrich und Sänger Hansi Kürsch, die Idee eines großen Orchesteralbums. In den vergangenen Jahren nahm das Mammutprojekt schließlich mehr und mehr Form an und neben den epischen Klangkaskaden entstand parallel dazu das lyrische Konzept. Dazu holten sich BLIND GUARDIAN prominente Unterstützung in Person von Buchautor Markus Heitz ins Boot, dessen neuer Roman »Die dunklen Lande« jüngst erschienen ist. Der Roman spielt im Jahre 1629 und stellt den Vorläufer des am 08. November erscheinenden BLIND GUARDIAN TWILIGHT ORCHESTRA-Opus’ »Legacy Of The Dark Lands« dar.
Zusätzlich enthüllt die Band ein Lyric Video zu der neuen Single, das ihr hier ansehen könnt: https://youtu.be/dR_VJ-jJosI
Mehr zu »Legacy Of The Dark Lands«:
‘Point Of No Return’ (OFFIZIELLES LYRIC VIDEO): https://www.youtube.com/watch?v=WIP3tbE-gXA
Teaser Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=PW8zzTlp03I
Trailer #1: https://www.youtube.com/watch?v=z5381LBJmI8
Trailer #2: https://youtu.be/OUqLsIQWABU – gefilmt von Dirk Behlau.
Trailer #3: https://youtu.be/FNtYn_wWsYc
Trailer #4: https://youtu.be/KqbjNhr7RKs
„Unglaublich, dass wir nach nunmehr 20 Jahren tatsächlich dieses unfassbar spannende Projekt abschliessen können. Ich bin superglücklich und mehr als zufrieden. Jede einzelne Nummer offenbart spektakuläre Welten und erzählt ihre ganz eigene Geschichte. Mit diesem Album wird unser größter kreativer Traum nun endlich Realität”, kommentiert Frontmann Hansi Kürsch, dessen Wunschautor glücklicherweise ebenso von der Idee einer gemeinsamen Kooperation angetan war. „Das war schon ein bisschen verrückt: Als Pen&Paper-Rollenspieler hörten wir damals BLIND GUARDIAN, wenn wir gezockt haben. Und Jahre später mit der Band zusammenarbeiten zu dürfen, das ist schon unfassbar großartig. Irre, wie es laufen kann“, erinnert sich Markus Heitz. „Ich war natürlich sofort dabei! Diese kreative Zusammenarbeit ist etwas Besonderes für mich.“
Seit fünf Jahren stehen die beiden Protagonisten im regen Austausch. „Markus ist ein famoser Geschichtenerzähler, der uns mit „Die dunklen Lande“ das passende Umfeld und mit dem mysteriösen Nicolas den perfekten Charakter für unsere vielschichtigen Werke geschaffen hat. Sein Ideenreichtum ist schier unendlich, absolut beeindruckend und sehr inspirierend”, lobt Hansi Kürsch die fruchtbare Zusammenarbeit mit dem renommierten Fantasyschreiber.
Beide Seiten erzählen auf ihre Weise die Geschichte des Söldners Nicolas, der fest in den Händen des Dreißigjährigen Kriegs ist. Autor Markus Heitz legte mit dem Roman vor und BLIND GUARDIAN ziehen mit »Legacy Of The Dark Lands« nach. Welches Geheimnis umgibt Nicolas, wie kann er die Ketten des Kriegs abschütteln und wie ergeht es seinen Liebsten? André Olbrich und Hansi Kürsch erfüllen sich mit BLIND GUARDIAN TWILIGHT ORCHESTRA ihren langgehegten Wunsch, den Schwerpunkt auf imposante Chorgesänge und klassisches Orchester zu legen, wie man es ansonsten nur von Filmproduktionen kennt. Es ist ein Werk, wie man es bisher noch nie gehört hat.
Weitere Infos:
www.blind-guardian.com
www.facebook.de/blindguardian