Blutkrone ist der dritte Band der sagenumwobenen Geschichte um die Chroniken der Sphaera aus Christopher Husbergs magischer Feder, der die ersten beiden Bände gebührend fortsetzt. Husbergs Völkerreich wird von zwei Sorten zweibeiniger Intelligenzwesen bevölkert, Tiellaner und Menschen, die eine lange Geschichte verbindet. Während die Tiellaner naturverbunden und friedvoll sind, einst machtvolle Magie beherrschten, sind sie den Menschen ein Gräuel. Wegen ihrer magischen Überlegenheit gab es einen Jahrtausendelangen Kampf der Menschen gegen die Tiellaner, den der Mensch letztendlich blutig und durch Waffengewalt gewann. Die Magie und die Verbundenheit zum Jenseits sowie zur Quelle ihres Daseins versiegt, es gibt nur noch wenige Orte an denen die Tiellaner gefahrlos leben können.

Winter ist eine junge, hübsche Tiellanerin, die in Pranna, einem gediegenen Küstenort geboren wurde. Dort scheinen Menschen und Tiellaner noch relativ problemlos miteinander Umgang zu pflegen. Sie heiratet Noth, einen Menschen, der eines Tages halbtot in der heimatlichen bucht aufgefischt wird. Noth leidet an einer großflächigen, partiellen Amnesie. Nur hie und da tauchen Mosaike aus der Vergangenheit auf. Während der Hochzeit der Beiden kommt es zu einem blutigen Gemetzel, bei dem Winters Vater ermordet wird. Noth ist danach spurlos verschwunden. Gemeinsam mit ihrem besten Freund macht sich Winter auf die abenteuerliche Suche nach ihrem Mann. Sie findet ihn und erfährt, dass in Noth’s Körper mehrere Personen leben, die nicht alle liebenswert sind. Doch auch in Winter schlummern Fähigkeiten der uralten Tiellaner, die der Psimantic. In Verbindung mit Frostkristallen, einem Rauschmittel, das süchtig macht, wird Winter mit der Zeit unbesiegbar. Sie kämpft blutige Schlachten in nahezu allen Regionen des Landes, bei denen sie sowohl Noth, als auch ihren heimatlichen Freund verliert. Mit ihren engsten Weggefährten beschließt Winter n ihre Heimatstadt zurückzukehren. Doch dort erwartet sie eine böse Überraschung. Die Menschen in Pranna haben alle Tiellaner vertrieben. Winters Rache ist groß. Sie reist durch die Lande, sammelt ihr Volk ein und bringt es an den einzigen Ort jenseits der Berge, an dem die Tiellaner noch in Frieden leben können. Der Frieden jedoch ist trügerisch, denn große menschliche Religionsgemeinschaften fühlen sich herausgefordert und ziehen in den Kampf gegen das Naturvolk. Noth, der keineswegs tot ist, schließt sich mit seiner kleinen Vampirin einer neuen Religionsgemeinschaft an. Auch dieser Kampf, den die Beiden kämpfen ist blutig und unerbittlich. Denn teile der alten Religionen haben sich aus Machtgier mit den 9 Dämonen zusammengetan, deren Plan es ist, die Sphaera zu vernichten.

Klappenbroschur, Knaur TB
01.08.2019, 14,99 €
ISBN: 978-3-426-51924-0

Christopher B. Husberg lebt in Utah und verbringt seine Zeit lesend, schreibend, spielend und wandernd und am liebsten mit seiner Familie. Wäre er nicht Autor geworden, würde er wohl immer noch an der Universität unterrichten und all seine Vorlesungen mit Zitaten aus „Buffy” bereichern.