Photo Credit: Ester Segarra

2019 war bisher ein äußerst ereignisreiches Jahr für die deutschen Melodic Death/Doom Metaller NAILED TO OBSCURITY: Direkt nach der erfolgreichen Veröffentlichung ihres Nuclear Blast-Debüts »Black Frost« am 11. Januar (das Album erreichte #37 in den deutschen Albumcharts) hat sich die Band gemeinsam mit ihren Labelkollegen, den Genregrößen AMORPHIS und SOILWORK, sowie JINJER fünf Wochen lang auf Tour durch Europa begeben. Anschließend spielte das Quintett ein paar ausgewählte Headlineshows, ehe es im Sommer bei renommierten europäischen Festivals wie dem Rockharz Open Air (D), dem Wacken Open Air (D), dem Brutal Assault (CZ) oder dem Alcatraz Metal Festival (B) auftrat. Den würdigen Abschluss bildete ihr Konzerte beim Summer Breeze (D), das im Rahmen der Nuclear Blast-Labelnacht stattfand.

NAILED TO OBSCURITY wurden bei ihren diesjährigen Auftritten zumeist von Jörg Harms (Black Vision Films) begleitet, der nicht nur ihre Erfahrungen auf Tour filmisch festgehalten, sondern nun aus dem gesammelten Material auch noch ein Video zum Track ‘The Aberrant Host’ geschaffen hat. Zu sehen gibt es dieses hier: https://www.youtube.com/watch?v=ZvQ5TQWJZuI

Sänger Raimund Ennenga kommentiert: „Unsere bisherigen Shows zu »Black Frost« sind der Hammer gewesen. Die Beziehung zwischen Band und Publikum war wirklich außergewöhnlich – wo und wann auch immer wir gespielt haben. Der Liveclip zu ‘The Aberrant Host’ bietet all jenen, die uns bislang leider noch nicht auf der Bühne zu Gesicht bekommen haben, einen guten Eindruck, was sie bei unseren Auftritten erwartet. Der Song selbst stellt das Abbild des Verhaltens einer Person dar, die das Leben einer anderen zu zerstören versucht. Jedoch vergisst sie dabei, dass dieses Vorgehen auch für ihre eigene Existenz nicht ohne Konsequenzen bleiben wird.“

Hier gibt es einige kürzlich enthüllte Recap-Clips ihrer Festivalshows zu sehen:
Wacken Open Air – https://www.facebook.com/nailedtoobscurity/videos/518005805674620/
Brutal Assault – https://www.facebook.com/nailedtoobscurity/videos/394733621410235/
Summer Breeze – https://www.facebook.com/nailedtoobscurity/videos/523542181730664/

Schaut euch auch NAILED TO OBSCURITYs Tagebuchvideos von der zuvor erwähnten Tour an:
Teil I – https://www.youtube.com/watch?v=VITzuRTMa2Y
Teil II – https://www.youtube.com/watch?v=SyrpMB4G6KU
Teil III – https://www.youtube.com/watch?v=PChUvpPTL5Q
Teil IV – https://www.youtube.com/watch?v=EdHXA4LZmRM
Teil V – https://www.youtube.com/watch?v=S5qfcQ8lxL4

Die diesjährige Reise mag für die Band bereits vorüber sein, doch NAILED TO OBSCURITYs nächstes Abenteuer lässt nicht lange auf sich warten! Wie sie kürzlich bekanntgeben konnte, wird die Truppe Anfang 2020 die deutschen Epic Metal-Meister EQUILIBRIUM sowie LORD OF THE LOST auf deren Europatour begleiten. Bei ausgewählten Shows werden ihre neuen Labelkollegen OCEANS den Abend eröffnen. Tickets und weitere Infos gibt es hier: www.renegades-tour.com

NAILED TO OBSCURITY live:
»Renegades Tour« – Europa 2020
w/ EQUILIBRIUM, LORD OF THE LOST, OCEANS (*)
17.01. D Leipzig – Hellraiser*
18.01. D Berlin – Festsaal Kreuzberg*
19.01. D Wiesbaden – Schlachthof*
21.01. F Paris – Le Trabendo
22.01. F Toulouse – Le Metronum
23.01. E Madrid – Sala Caracol
24.01. E Barcelona – Sala Bóveda
25.01. F Lyon – Ninkasi Kao
26.01. D Lindau – Club Vaudeville*
28.01. H Budapest – Dürer Kert
29.01. PL Krakau – Klub Kwadrat
30.01. A Wien – Szene
31.01. D München – Backstage (Werk)*
01.02. CH Pratteln – Z7*
02.02. CZ Prag – Nová Chmelnice
04.02. N Oslo – John Dee
05.02. S Stockholm – Fryshuset
06.02. DK Kopenhagen – Pumpehuset
07.02. D Köln – Essigfabrik*
08.02. D Stuttgart – LKA Longhorn*
09.02. D Hannover – Capitol*
11.02. D Saarbrücken – Garage*
12.02. D Nürnberg – Hirsch*
13.02. NL Eindhoven – Dynamo
14.02. UK London – O2 Academy Islington
15.02. UK Birmingham – HRH Metal IV
16.02. B Vosselaar – Biebob
09. – 11.07. A Leoben – Area 53 Festival

»Black Frost« bietet sieben brandneue Longtracks, die den Hörer mit ihrer beeindruckenden Atmosphäre in eine andere Welt eintauchen lassen, ohne jedoch den bandeigenen Sound aufzugeben. Aufgenommen wurde die Platte gemeinsam mit Produzent V. Santura (u.a. TRIPTYKONDARK FORTRESSBARREN EARTHOBSCURA) im Woodshed Studio (bei Landshut), während sich Santiago Caruso erneut um die Gestaltung des Artworks gekümmert hat.

Mehr zu »Black Frost«:
‘Black Frost’ OFFIZIELLES VIDEO: https://www.youtube.com/watch?v=LY7Oo3H5ec8
‘Tears Of The Eyeless’ OFFIZIELLES VIDEO: https://www.youtube.com/watch?v=MTBPG7ggE_w
‘Black Frost’ OFFIZIELLES DRUMCAM-VIDEO: https://www.youtube.com/watch?v=_8L5SuQyzYE
‘The Aberrant Host’ OFFIZIELLES DRUMCAM-VIDEO: https://www.youtube.com/watch?v=Tf8PqLUWADw

Seit mehr als zehn Jahren erarbeiten sich die Norddeutschen NAILED TO OBSCURITY durch ihren Stil zwischen Melodic Death Metal, Doom und progressiven Einflüssen einen stetig wachsenden Namen durch eben jene Herangehensweise. Mit ihrem Underground-Debüt »Abyss…« setzten sie bereits ein erstes Ausrufezeichen, vor allem waren es aber ihre Alben »Opaque« (2013), »King Delusion« (2017) und das diesjährige »Black Frost«, die sie große Schritte haben machen lassen. Ihre melancholischen Songs, die nie die nötige Härte vermissen lassen, schaffen stets eine eigene Dynamik, die Hörer unmittelbar in ihren Bann zieht und sie dort jeden Ton und jede Zeile durchleben lässt. Diese Magie überzeugte auch die Festivalbesucher auf dem Wacken Open Air, dem Summer Breeze, dem Party.San Open Air sowie Besucher ihrer Europatouren als Support von DARK TRANQUILLITYAMORPHIS und SOILWORK oder weiterer Auftritte, u.a. an der Seite von etablierten Größen wie ARCH ENEMYPARADISE LOST oder AT THE GATES.

NAILED TO OBSCURITY sind:
Raimund Ennenga | Gesang
Jan-Ole Lamberti | Gitarre
Volker Dieken | Gitarre
Carsten Schorn | Bass
Jann Hillrichs | Schlagzeug

Weitere Infos:
www.nailedtoobscurity.com
www.facebook.de/nailedtoobscurity