Am 12. Juli 2019 erschien bei Sumerian Records / ADA Warner das selbstbetitelte Debüt von Bones UK, einem Duo, bestehend aus Sängerin Rosie Bones und Gitarristin Carmen Vandenberg. Live kommen ergänzend die Dienste von Schlagzeuger Heavy dazu. In ihrem Debüt nehmen die beiden Mädels aus Camden Town gleich die Schönheitsindustrie, toxische Maskulinität und den Sexismus in der Musikbranche aufs Korn.

Die Geschichte der zwei Musikerinnen begann wie so oft in frühester Jugend.  Carmen ist in Italien aufgewachsen und begann mit fünf Jahren mit dem Geigenspielen, aber schon bald fühlte sie sich mehr zur Gitarre hingezogen. „Mein Vater zeigte mir eine VHS von Woodstock und als ich Jimi Hendrix sah, da wusste ich, das ist es was ich will,“ erinnert sie sich. Mit sechs Jahren bekam sie noch klassischen Gitarrenunterricht und erkundete später die Welt des Blues und Rock. Rosie wurde in London geboren und ist dort auch aufgewachsen. Als Schlagzeugerin gestartet, wechselte sie zur Gitarre zum Songwriting. „Für mich geht es immer um die Lyrics – um Geschichten zu erzählen oder ein Bild zu malen, um auf eine Art wirklich und wahrhaftig etwas über die Welt auszusagen,“ hält sie fest. Sie entwirft auch alles Artwork für Bones UK und ist maßgeblich verantwortlich für die außergewöhnlichen, cinematischen Videos. gespielt

Carmen und Rosie blicken auf dem Cover drein wie nach einer durchzechten Pogo-Party und so fing denn auch alles an bei den Beiden, in London findet das Duo um die rauchige Sängerin Rosie und die Krachmacher-Gitarristin Carmen nach einer durchzechten Jam-Session in einer Bluesbar in Camden zusammen und bleibt fortan unzertrennlich. „Ich ging nach dem Gig zu ihr und wir tranken ein paar Flaschen Whiskey und eigentlich fingen wir direkt an miteinander zu musizieren“, sagt Rosie.  Generell lassen Rosie Bones und Carmen Vandenberg auch sonst kein Rock-Klischee aus, um sich als rockendes Enfant Terrible der Musik-Szene zu inszenieren.

Schon das erste Video zum minimalistischen, EDM-getriebenen Riff-Rocker “Beautiful Is Boring” begeistert und trifft den Kern der Sache. Es startet mit Cunnilingus und Zigarrenrauchen und zeigt später das frenetisch-feiernde Treiben der männlichen Crowd. Sowieso nimmt der visuelle Part eine wichtige Rolle ein. Sängerin Rosie zeichnet auch für den visuellen Part verantwortlich.

Geschmack beweisen Bones und Vandenberg mit der Bowie-Hommage “I’m Afraid Of Americans”, dem fünften Song auf der CD, passend zur aktuellen Weltlage.  “We wanted to play with American stereotypes and go darker on them,” says singer/guitarist Rosie Bones of the video. “It’s like the seedy underbelly of the American dream.” und “We got asked to cover this song by Mr. Howard Stern and knew it was perfect on so many levels. Obviously lyrically relevant in the current political climate. Not all Americans are scary but ONE is f***ing terrifying!”

Ich muss gestehen, anfangs war ich doch recht skeptisch, als die ersten Informationen zu Bones UK reinkamen. Zu oft versuchen Newcomer auf einer Welle mit zu schwimmen, ohne jedoch wirklich eigenständige Marker zu setzen. Doch die Bones UK haben mich vom Gegenteil überzeugt. Die zwei Musikerinnen präsentieren sich auf ihrem Debüt in einer begeisternden Vielschichtigkeit, die Lyriks sind stimmig zur Musik.

Besonders wirksam gerät der Auftritt, wenn er sich weg vom Tough Girl-Image bewegt und Druck vom Kessel nimmt. Das Ambient-Kunstwerk “Souls” mit fast schon hypnotischen Beats kann mit Fug und Recht als künstlerisch wertvoll bezeichnet werden. Auch ein groovig-chilliger Track wie “Leach” hebt die Laune bedeutend. Richtig gehend großartig gelungen ist der dunkle Blues von “Girls Can’t Play Guitar”. “It’s just biological impossible”, sinniert Rosie mit Augenzwinkern in Richtung Sex und Gender, bevor ihre kongeniale Partnerin loslegtt und solistisch das Gros der selbsternannten Guitar-Heros links liegen lässt.

Generell zeigt das Duo eine durchwachsene Stärke, das Fundament ist stimmig. Ich denke, was die Stimme und das instrumentale Know-How anbelangt, steht einer langfristigen Verweildauer im erlesenen Musik-Business nichts im Weg. Und Leute schaut euch die Videos an, das ist wirklich große Kunst!

 

Links:

https://www.youtube.com/watch?v=1wKajUYG0zk

https://www.youtube.com/watch?v=PPCE7CYpZIo

https://www.youtube.com/watch?v=ZOwoenKFpjg

https://www.youtube.com/watch?v=9uGvX3q9zfY

https://www.youtube.com/watch?v=tOD0vHKHvAU

https://www.youtube.com/watch?v=8TCRpQcnyqo

https://www.youtube.com/watch?v=tQSP0xpni6E

https://www.youtube.com/watch?v=WjK6G-QrgNQ

https://www.youtube.com/watch?v=EXNQP4NGbGI

https://www.facebook.com/bonesbandbones/app/123966167614127/

https://twitter.com/bonesbandbones

https://www.bonesuk.com/