„Ob wir die einzig intelligente Lebensform sind, bleibt ungewiss. Am wahrscheinlichsten ist allerdings, dass wir eher zu den doofen Lebensformen gehören. Denn wir haben eines noch nicht verstanden – der einzige Ort, an dem wir existieren können, ist unser eigener Planet.“

Umfassend, professionell und trotz allem humorvoll gehen Stefan Bonner und Anne Weiss das menschheitsbedrohende Thema Klimawandel – Marke Eigenbau – an. Minutiös führen sie auf, wie wir es so weit haben kommen lassen. Denn die Erkenntnisse über bevorstehende dramatische, klimatische Veränderungen liegen schon lange vor. Schon 1896 hat ein Wissenschaftler namens Arrhenius auf eine Erderwärmung durch den CO2 – Anstieg hingewiesen. Doch mit den dramatischen Veränderungen, die uns derzeit drohen und die wir bereits erfahren, hat Arrhenius erst in 3000 Jahren gerechnet. Offenbar ist es schon ziemlich lange später, als wir dachten. Abgelenkt von Politik, Wirtschaftswunder, Nachkriegszeit und manipulativ angeheizter Konsumgier, haben alle gerne mal die Augen verschlossen oder genervt verdreht, wenn es um den von Wissenschaftler prognostizierten Kollaps geht. Anstieg des Meeresspiegels um bis u 60 Meter, da hat Köln die Nordsee und Berlin die Ostsee vor den Türen – dies bei einer Erderwärmung, die durch den hohen CO2 – Ausstoß die Temperaturen um 4 Grad steigen lässt. Schon in den 70er Jahren wurden solche Szenarien durchgespielt. Vor allem die Lobby der fossilen Energieproduzenten und der energiefressenden Schwerindustrie investierten Millionen, um diese Informationen als Fake-News darstellen zu lassen. Jahrzehntelang dachte deshalb weit über die Hälfte der Bevölkerung, der Klimawandel sei von Gott gewollt und nicht vom Menschen verursacht. Selbst heute glauben dies noch 16% der Bevölkerung.  Zwar gab und gibt es seit den 90er Jahren sogenannte Klimagipfel, auf denen sich vor allem die größten Dreckschleudern der erde treffen und immer wieder Maßnahmen geloben, die den CO2 – Ausstoß verringern sollen, doch nichts geschieht wirklich. Eine Erderwärmung um 2 Grad hört sich erst einmal nicht so dramatisch an, aber schon dies würde unser Leben dramatisch verändern. Diese Erderwärmung ist allerdings, so scheint es, zeitnah nicht zu verhindern. Zumal dies nicht die einzige Bedrohung ist. Sogenannte Kippelelemente wie die Folgen der Abholzung des Regenwaldes, der zeitweilige Stillstand des Jetstreams, Unregelmäßigkeiten des Golfstroms können das Klima auf der erde zu bizarren Szenarien führen. Wenn wir unsere Lebensgewohnheiten wie bisher fortsetzen, dann werden die aktuellen Wetterextreme unseren Alltag bestimmen und zwar in anschwellender Form. Eine Rückkehr zur normalen Entwicklung ist allerdings wohl nicht mehr möglich. Doch wir können bremsen, indem wir unser Konsumverhalten und unseren Alltag radikal ändern und der Wirtschaftslobby den Rücken zukehren. Also – „Back to the roots!“

Taschenbuch, Droemer TB
320 S., 12,99 €
ISBN: 978-3-426-30198-2

Stefan Bonner wurde im Oktober 1975 geboren, zwei Tage, nachdem die Erstausgabe der Zeitschrift YPS erschienen war. Seine Vorbilder sind Tom Selleck und das A-Team. Stefan Bonner hat die gleiche Schule wie Anke Engelke besucht, Geschichte studiert und als Journalist und Lektor gearbeitet. Zusammen mit Anne Weiss schrieb er zahlreiche Bestseller. Er lebt mit seiner Familie in der Heimatstadt von Heidi Klum.

Anne Weiss kam 1974 in Bremen zur Welt und blieb ihrer Heimatstadt erst einmal treu. Immerhin hat sie im Weserstadion ihr erstes Depeche-Mode-Konzert und im Steintorviertel ihre erste Friedensdemo erlebt. Erst nach dem klassischen Taxifahrerstudium – Sprachen und Kulturwissenschaften – verließ sie das kleinste Bundesland, um als Lektorin in großen deutschen Verlagen zu arbeiten. In einem von ihnen lernte sie Stefan Bonner kennen und schrieb mit ihm zahlreiche Bestseller, darunter “Generation Doof”, eines der meistverkauften Bücher des letzten Jahrzehnts. Inzwischen lebt sie als freie Autorin, Übersetzerin und Journalistin in Köln.

http://www.bonnerweiss.de/