Das Keeley DDR Drive-Delay-Reverb Pedal kombiniert die häufigsten Gitarreneffekte – DRIVE und WET (Delay/Reverb) – in einem einzigen Bodentreter. Man hat die Wahl zwischen zwei klassischen Overdrives und kann dann nach Belieben etwas Delay oder Reverb hinzufügen. Beide Effektbereiche lassen sich einzeln oder zusammen verwenden. Ferner hat Robert Keeley eine Effektschleife für externe Pedale integriert.

Im DRIVE-Bereich lässt sich zwischen zwei Overdrive-Styles wählen: Crunch oder Lead. Der Crunch-Style bietet einen knurrigen britischen Röhrenverstärker-Combo-Sound. Der Lead-Style hingegen bietet einen warmen und dunklen Overdrive mit Druck im Mittenbereich. Die WET-Seite des Pedals bietet Delays und Reverbs. Mit dem Vintage/Modern-Schalter erfolgt die Wahl zwischen Spring- und Plate-Reverb oder Analog- und Digital-Delay. Die integrierte Effektschleife lässt sich verwenden, um Effekte zwischen DRIVE und WET einzufügen, oder man nutzt jede Sektion wie ein alleinstehendes Pedal z.B. für moderne Switching-Systeme.

Das Keeley DDR Drive-Delay-Reverb Pedal ist Made in USA und lässt sich mit einem optionalen 9V-DC-Netzteil mit Betriebsstrom versorgen. Batteriebetrieb wird nicht unterstützt.

Video-Demos:

https://www.youtube.com/watch?v=sgIBUR96iLU

https://www.youtube.com/watch?v=fMTcYNucshc

https://www.youtube.com/watch?v=qdcEhjGW1UI

https://www.youtube.com/watch?v=Og5TrydtLU4

https://www.youtube.com/watch?v=cnM00iBFtG0

https://www.youtube.com/watch?v=LheqcJDW7fE

Der Endverbraucherpreis (EVP) für das Keeley DDR Drive-Delay-Reverb Pedal beträgt inkl. Mwst. Euro 215,00.

Lieferbar ab Anfang Juni.

Weitere Informationen zu Keeley unter:

https://robertkeeley.com

www.w-distribution.de