Master & Dynamic ist eine hochwertige Audio-Marke, die sich in ihrer Firmenphilosophie dem Klang und der Kreativität verschrieben hat. Das New Yorker Unternehmen ist ein Newcomer auf dem europäischen Markt und bietet – so viel vorweg – bietet eine ausgereifte Range wunderschön gearbeiteter, üppig ausgestatteter und technisch anspruchsvoller Audioprodukte für kreative Köpfe, die Musik lieben und stimmt deshalb die Kopfhörer-Kollektion darauf ab, einen vollen, warmen Klang zu gewährleisten, der die außergewöhnlichen Details perfekt aufgenommener Musik wiedergibt.

Wir hatten zwei verschiedene Modelle im Test, den MH40 und den MW50+, anfangen wollen wir mit dem MH40, er wird in einem edlen Pappschuber ausgeliefert, bei dem sich sogar der in mattem Schwarz gehaltene Innenkarton wertig anfühlt. Neben dem komplett in Braun und Silber gehaltenen Kopfhörer, gehört ein aus Leder gefertigtes und samten ausstaffiertes Aufbewahrungs-Döschen zum Lieferumfang. Darin finden die beiden mitgelieferten hochwertigen, silberfarbenen Kabel Platz. Das ist zum einen ein Kabel mit Mikrofon und Fernbedienungs-Element für Telefon und Tablet (da die Firma aus Amerika stammt, optimiert für iPod, iPhone und iPad) und ein weiteres Kabel ohne Fernbedienung. Damit kann das Audio-Signal an einen zweiten Kopfhörer weitergeleitet werden, oder aber ausschließlich zum Musikhören genutzt werden. Die stoffummantelten Spitzenkabel bestehen aus sauerstofffreien Kupferlitzen, die 3,5-mm-Klinkenstecker sind vergoldet, ebenso wie der beiliegende 6,33-mm-Adapter. Zudem gehört eine Leinentasche mit Magnetverschluss und innen eingenähtem Kabelfach sowie zwei mehrsprachige Benutzer-Handbücher zum Lieferumfang. Das gesamte Paket macht einen erstklassigen Eindruck, alles wirkt durchweg solide, fasst sich hochwertig an und sieht dabei auch noch hochwertig und edel aus. Das fängt beim geschmiedeten Aluminium-Gehäuse an, geht über die verwendeten Metallelemente, die allesamt durch ihre Anodisierung bzw. PVD-Beschichtung rostfrei sind und endet nicht zuletzt bei den zahlreichen Leder-Bestandteilen. Nicht nur das Kopfband des MH40 ist aus Lamm- (innen) und Kuhleder (außen) genäht, auch die Ohrpads bestehen aus weichem und atmungsaktivem Lammleder. Sogar die Zieroberfläche der Ohrmuscheln ist mit Leder bezogen. Sämtliche Elemente des Kopfhörers sind verschraubt, damit ist der MH40 servicefreundlich ausgelegt. Die Handhabung des Master & Dynamics-Kopfhörers ist vorbildlich, aufgrund seiner faltbaren Hörmuscheln ist er leicht verstaubar und passt sich durch diese Beweglichkeit optimal der Kopfform seines Trägers an. Dazu tragen auch der Memory-Schaum der austauschbaren Ohrpolster und die stufenlos verstellbaren Kopfbügel des Kopfhörers bei. Wenngleich die Polsterung des Kopfbandes auf den ersten Blick nicht allzu ausgeprägt ist, leistet sie dennoch gute Arbeit und ermöglicht problemlos längeren Musikgenuss. Das liegt auch am vergleichsweisen geringen Gewicht, das der Kopfhörer samt Kabel auf die Waage bringt. Der Anpressdruck fällt beim Tragen nicht auf, sorgt aber für guten und festen Sitz. Besonders einfach ist beim MH40 das Wechseln der Ohrpolster. Die Ohrpolster-Einheiten werden einfach als Ganzes per Magnet-Halterung auf das Wiedergabe-Gehäuse gesteckt. Das Mikrofon ist nicht in der Kabel-Fernbedienung untergebracht ist, sondern befindet sich in einem eigenen kleinen Gehäuseteil befindet, dadurch wird eine bessere Sprachverständlichkeit und einfachere Bedienung gewährleistet. An der Unterseite einer der Hörmuscheln befindet sich ein kleiner Schalter zum Stummschalten des Geräts, durch den der MH40 besonders alltagstauglich wird. All diese gut durchdachten Kleinigkeiten sorgen für ein exzellentes Handling und hervorragenden Bedienkomfort.

Mit 94,3 dB/SPL gehört der MH40 zwar nicht zu den lautesten Kopfhörern, wegen seiner geringen Impedanz ist er trotzdem gut geeignet für die vergleichsweise geringen Ausgangspegel smarter Geräte, wie Smartphones und ähnlichem. Die 45-mm-Neodym-Treiber des geschlossenen Kopfhörers erzeugen Bässe, die bis in tiefste Bereiche hinab satt klingen. Durch eine leichte Anhebung bei 100 Hz wirken sämtliche Sounds warm, gleich, in welchem Genre man sich befindet. Die feine Auflösung des Master & Dynamic-Kopfhörers in Mitten und Höhen sorgt für ein detailreiches Klangerlebnis. Wenngleich der bei 10 kHz stark konturierte Frequenzgang das Anhören rockiger Musik ab und an anstrengend macht. Auf der anderen Seite werden dadurch mit diesem Kopfhörer aber auch zahlreiche klangliche Details hörbar, die so mancher Mitbeweber unterschlägt. Die räumliche Auflösung des MH40 ist extrem gut.

Alles in allem ist der MH 40 ein herausragender Kopfhörer in der mittleren Preiskategorie zwischen 200,- und 400,- € und spielt fortan bei uns als Referenz in dieser Klasse. Bei rocklastiger Musik greifen wir zwar nach wie vor zum Iron Maiden Ed-Phon3S von Onkyo, der hier noch besser klingt wie der Master & dynamic, aber für alles andere ist der MH 40 fortan unsere erste Wahl.

UVP 399,- €

MH40