Fast sollte Mensch glauben, der Stuttgarter Raum hätte sich zum Melting-Point des Hardrocks entwickelt. Das geniale Comeback der Farmer Boys in diesem Jahr und nun die Stuttgarter Hard Rocker SYRENCE, die mit “Freedom In Fire” ihr Debütalbum veröffentlichen , welches gleich mit den ersten Tönen des Titelsongs in klassischer Oldschool-Metal Tradition emotional, ehrlich und knallhart nach vorne marschiert.

So spielt die Band auf den zwölf Songs des Albums schnörkellosen und melodischen Metal / Rock, der sich mit jedem Song mehr und mehr in die Gehörgänge frisst. Getragen von einer amtlichen Produktion mit tatkräftiger Unterstützung von Achim Köhler (Mix & Mastering / Dragonforce, Hammerfall) und Ralf Scheepers (Vocal-Aufnahmen / Primal Fear) sowie dem geschmeidigen wie variablen Gesang von Johnny Vox gelingt der Band das Kunststück, jedem Song eine eigene Identität und Dynamik zu verleihen. Auf rassige Rock-Nummern (“Addicted”, “Evil Force”) folgen epische Hymnen (“Symphony”, “Red Gold”) oder Stampfhammer wie der perfekte Albumausklang “Seven Oaks”. SYRENCE bewegen sich mit “Freedom In Fire” auf bekannten musikalischen Pfaden, schaffen aber das Kunststück, mit frischen Songs, zahlreichen Mitgröl-Refrains und einer klaren Vision ihres eigenen Sounds zu begeistern. Alles in allem eine richtig gelungene Produktion, welche die fünf Jungs aus dem Schwäbischen direkt in die erste Liga des deutschen Hardrocks spielt!

Dabei sind Syrence eigentlich keine Newcomer in klassischem Sinne. Denn im Jahr 2008 wurde Syrence noch unter dem Namen “EpicFail” während der Schulzeit von Max Ruppert (Vocals), Oliver Schlosser (Gitarre), Luca Hauser (Keyboard) und Arndt Streich (Drums) in Weil der Stadt gegründet. Bereits von Anfang an wurden vor allem Eigenkompositionen gespielt. Kurz nach der Gründung stieß Fritz Jolas als Bassist zu der Band und in dieser Besetzung spielten sie ihre ersten Konzerte und Bandconteste recht erfolgreich. 2011 erfolgte dann die Umbenennung in Syrence. Auch unterstützten Quoc Viet Nguyen 2011/ 2012 und Marcus Lamparth von 2012 bis 2017 als zweite Gitarristen die Band und bestimmten den Sound durch härtere Riffs entscheidend mit. Ein großer Wendepunkt in der Besetzung war 2014 d

Syrence sind:

Johnny Fox – Vocals

Oshlo – Gitarre

Juli – Gitarre

Fritz – Bass

Strikar – Drums

https://www.youtube.com/watch?v=T8OWUjzIhsI

https://www.youtube.com/watch?v=jPY9tYIBkzs

https://www.facebook.com/syrenceband/

http://syrence.de/