Für viele Gitarristen stellt der Sound eines alten Tweed-Amps, inklusive der charakteristischen Speaker-Breakups (Lautsprecherverzerrungen) die Krönung dar. J. Rockett Audio Designs hat sich intensiv mit diesem Thema auseinandergesetzt und mit dem Monkeyman ein Effektpedal geschaffen, das genau diese Sounds inklusive der typischen Kompression perfekt nachbildet und feinfühlig auf Spielweise und Lautstärkeregler der Gitarre reagiert. Als Sahnehäubchen sozusagen bietet das Monkeyman noch eine exquisite Federhall-Emulation. Bei zugedrehtem „Speaker Breakup“-Regler lässt sich dieser Spring Reverb auch separat einsetzen. Zwei exzellente Effekte zum Preis von einem.

Das Sound-Spektrum des Rockett Monkeyman reicht von angerautem Clean Tone bis zum Sound eines „explodierenden Lautsprechers“. Das Monkeyman lässt sich sehr gut mit Boost- und Overdrive- etc. Pedalen kombinieren und komprimiert trotzdem wie ein alter Tweed Amp. So lassen sich u.a. die alten, klassischen sengenden, Lead-Sound verwirklichen. Der Sound ist purer, knurriger „Grit“ mit unglaublichem Feeling – inklusive einer wunderbaren Spring-Reverb-Emulation.

Das Rockett Monkeyman verfügt über Regler für Volume, Speaker Breakup und Spring Reverb. Das Pedal ist „Made in USA“ und verfügt über einen True Bypass. Die Stromversorgung erfolgt über eine 9V-Blockbatterie oder ein optionales 9V-DC-Netzteil. Lieferbar ab Mitte Dezember.

Video-Demo:

https://www.youtube.com/watch?v=0td54ddp-RA&t=655s&frags=pl%2Cwn

Der Endverbraucherpreis (EVP) für das J. Rockett Audio Designs Monkeyman beträgt inkl. Mwst. Euro 229,00.

Weitere Informationen zu J. Rockett Audio Designs unter:

https://rockettpedals.com

www.w-distribution.de