Es begann mit dem Fachsimpeln mit Uli Müller  über Thomas Blug und seinem Amp1 – Test folgt nächste Woche – den wir beide sehr schätzen – sowohl Thomas, als auch den Amp1.  Uli erzählte mir von N.S.A., er spielt hier die Gitarre und nun schreibe ich über die Jungs aus der Region Rhein-Neckar.

N.S.A. steht für Noisy Sound Agents , scherzhaft auch Noch stehen Alle und entstand aus dem Wunsch professionell arbeitender Musiker, gute und zeitlose Musik in teils neuen Arrangements zu spielen und zu konservieren. Im Februar 2014 konnte diese bereits länger schwelende Idee in die Tat umgesetzt werden, weil alle Musiker endlich Zeit und Muße für N.S.A. hatten.

Es entstand ein Programm aus Klassikern u.a. von James Brown, Wilson Pickett, grandiosen Balladen von u.a. Bryan Adams, Rod Stewart, Joe Cocker, Prince über Welthits der Beatles, Stones, Free, Rocktitel von Deep Purple, Billy Joel, Whitesnake und dazu ein paar aktuelle Chartstürmer, so diese zum Stil von N.S.A. passen. Um all dies umsetzen zu können, brauchte es gute und vielseitige Musiker und die hat N.S.A. zu bieten:

Torsten Haus als Sänger zählt zu den versierten Stimmen im Land, seine Stimme ist bekannt aus diversen TV Werbespots für z.B. Radeberger, BMW, DKV – dazu kommt die jahrelange Erfahrung auf den Bühnen, ob mit großem Gospelchor, mit der Funkformation Power of Tower oder im Duo. Eine grandiose und einfühlsame Stimme, die einen Wiedererkennungswert besitzt und auch Sie garantiert nicht kalt lässt.

Udo Sailer an den Tasteninstrumenten ist ein Virtuose seiner Zunft. Er arbeitete mit nationalen und internationalen Künstlern wie Jennifer Rush, Peter Kraus, Howard Carpendale, Johnny Logan, Chris Andrews, The Platters – um nur Einige zu nennen – zusammen. Die Presse ist voll des Lobes, die Rhein-Neckar-Zeitung schreibt: Am Klavier saß Udo Sailer, dessen elegante Soli für viel Zwischenapplaus sorgten. Udo’s Bühnenpräsenz und sein Wortwitz sind Garant für einen unterhaltsamen Abend mit der Band N.S.A.

Uli Müller an der Gitarre war lange Jahre Studiogitarrist für GMG in Stuttgart, die für Hit-Produktionen von Haddaway, Mr. President, Cpt. Hollywood u.a. verantwortlich zeichnen. Als Studiomusiker und Sideman war er u.a. für den italienischen Künstler Rino de Masi, für die US Musikerin Mary Black Cat Forbes und den R&B Star Mr. Mev zu hören und zu sehen. Für das erste Soloalbum der bei Hamburg lebenden Künstlerin Ute Ullrich (Voice of Germany) war Uli als Gitarrist und Mitproduzent tätig. N.S.A. – für ihn ein Riesenspektakel, welches er sichtlich genießt.

Edin Sehovic am Schlagzeug kommt ursprünglich aus Bosnien und hat mit der dort enorm erfolgreichen Band Divilje Jagode Kultstatus erreicht, Platin Auszeichnung inklusive. Edin hat sein Können perfektioniert durch viele Gigs in Londoner Clubs, das ist unüberhörbar. Edin ist bekannt für seine Drumsoli, die sowohl für’s Ohr, als auch für’s Auge Genuss pur bieten – dazu Edin’s unverkennbarer Humor. Ein Hammertyp mit Klasse und Ausdruck. Der Beat bei N.S.A.

Alfred Alle Henning ist der ruhende Pol bei N.S.A. – das Fundament am Bass, sein typischer Groove, seine Spielfreude, ein wichtiger Baustein für und bei N.S.A. Alfred hat in seiner langen Karriere mit vielen Pop-, Rock- und Jazzmusikern gespielt und es bis auf die Bühne des Montreux Jazz Festivals geschafft, mehr Auszeichnung braucht es nicht.

Die Lanze für das Cover

N.S.A. sind hervorragende Musiker, haben inzwischen auch auf Konzerten wie dem Maimarkt Mannheim für 400.000 Menschen gespielt, eine hervorragende und empfehlenswerte CD mit eigenen Interpretationen von Klassikern mit dem Titel „at first sight“ aufgelegt – sie sind mit Fug und Recht als erfolgreiche Band zu bezeichnen. Und für Menschen wie mich, die in einer Kleinstadt am Rande Berlins leben und nicht immer nach Berlin reinfahren wollen um Musik zu hören, sind Bands wie N.S.A. wichtig, den die treten auch in den kleinen Städten auf und sorgen dafür, dass auch die Menschen an diesen Orten einen guten Abend verleben können, ohne weite Wege auf sich nehmen zu müssen.

Soundbeispiele:

Titel „Brown Sugar“

https://www.youtube.com/watch?v=i_BccScUl9U

Titel „I shot the sheriff“

https://www.youtube.com/watch?v=n_iuM-Cryu0

Titel „smile for me“

  https://www.youtube.com/watch?v=DGfm3v387jE           

WEB:              

www.nsa-web.de

www.facebook.com/NSAgermany2014